Termine für Tonnen-Abfuhr und alle Änderungen im neuen Kalender

Für den Kreis Uelzen: Sperrmüll-Abgabe ab 2021 möglich

Sperrmüll wird in Tonnen geladen.
+
Sperrmüll – hier ein Symbolbild – kann nun einmal jährlich beim Entsorgungszentrum in Borg oder auf dem Wertstoffhof in Oldenstadt abgegeben werden.
  • Michael Koch
    vonMichael Koch
    schließen

Uelzen/Landkreis – Sperrmüll wird im Landkreis Uelzen seit 2019 auf Bestellung abgefahren, bis maximal fünf Kubikmeter pro Haushalt wird er gebührenfrei abgeholt. Damit nicht genug.

Mit dem neuen Jahr kann nun einmal jährlich Sperrmüll bis maximal fünf Kubikmeter im Entsorgungszentrum Borg oder bis maximal drei Kubikmeter auf dem Wertstoffhof Oldenstadt gebührenfrei auch selbst angeliefert werden.

Das teilt der für die Müllentsorgung zuständige Landkreis mit. Die genauen Anlieferungsbedingungen sind dem Müllkalender für das Jahr 2021 zu entnehmen. Dieser wird am morgigen Heiligen Abend herausgegeben und wird an diesem Tag als Beilage im Uelzener Anzeiger an alle Haushalte im Landkreis Uelzen verteilt.

Aktuelle Exemplare sind dann außerdem kostenlos in den Rathäusern der Gemeinden und Samtgemeinden, im Verkehrsbüro der Stadt Uelzen, am Wertstoffhof in Oldenstadt, am Entsorgungszentrum Borg und im Kreishaus Uelzen, Veerßer Straße 53, erhältlich. Er ist auch über das Internetportal des Abfallwirtschaftsbetriebes unter www.awb.uelzen.de abrufbar.

Der Müllkalender soll dabei helfen, in Fragen rund um die Abfallvermeidung, Abfallbeseitigung und Abfallverwertung im Landkreis den Überblick zu behalten. Um Bürger noch schneller und umfassender zu informieren, findet sich erneut die Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ im Heft.

Der Kalender gibt auch Auskunft über weitere Änderungen bei der Müllabfuhr: Wie berichtet, werden im neuen Jahr die gelben Säcke durch die gelbe Tonne ersetzt. Für die Abholung zuständig sein wird die Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH. Zurzeit läuft die Ausgabe der gelben Tonnen. Sobald die Auslieferung abgeschlossen ist – spätestens zum 31. März – wird der Gelbe Sack im Landkreis Geschichte sein.

Zu beachten dabei: Der Abfuhrtag für gelbe Säcke beziehungsweise für gelbe Tonnen kann sich ab dem 1. Januar ändern. Die Festlegung erfolgt durch RMG Rohstoffmanagement GmbH. Die Abfuhrtage sind ebenfalls im Müllkalender integriert worden.

Aufgrund der Kalenderkonstellation endet das Jahr 2020 mit der 53. Kalenderwoche und damit mit einer ungeraden Woche. Gleichzeitig beginnt das Jahr 2021 wie immer mit einer ungeraden Woche. Das Aufeinanderfolgen von zwei ungeraden Kalenderwochen kann zu Verschiebungen bei der Abholung führen, erklärt der Landkreis. „Bitte informieren Sie sich im Abfuhrplan, wann welche Abfallfraktion abgeholt wird“, lautet der Rat des Abfallwirtschaftsbetriebs.

Für Fragen und Beratungen steht der Abfallwirtschaftsbetrieb unter der kostenlosen Servicenummer (08 00) 29 20 800 zur Verfügung. Zudem finden Sie auf der Homepage des awb die meist gestellten Fragen und die Antworten dazu zum Thema Leichtverpackungsabfällen.

Übrigens: Trotz des Lockdowns sind Abfälle im Entsorgungszentrum und im Wertstoffhof weiter abzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare