Veranstalter wurden vorsorglich informiert

Uelzen: Sanierung im Theater an der Ilmenau geht voran – Stahlträger werden verstärkt

Im Theater an der Ilmenau wird saniert.
+
Im Theater an der Ilmenau wird saniert.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten im Theater an der Ilmenau in Uelzen wurden gravierende Mängel an zwei großen Stahlfachwerkträgern im Bühnenbereich des Gebäudes festgestellt. Umfangreiche Arbeiten zur Verstärkung der Stahlträger stehen bevor.

Uelzen - Derzeit wird vorsorglich auch die Stahlbinderkonstruktion im Zuschauerbereich untersucht. Die Stadtverwaltung hatte bereits mitgeteilt, dass mit einem Start des regulären Theaterbetriebes in diesem Jahr nicht mehr zu rechnen ist. „Um einen konkreten Zeitpunkt zu nennen, bleiben zunächst die Prüfungen im Zuschauerraum abzuwarten“, sagt Stadtsprecherin Ute Krüger. Das schriftliche Ergebnis dieser Untersuchung liegt voraussichtlich in vier Wochen vor.

Alle Stahlverbindungen im Zuschauerraum werden betrachtet. Dafür benötigt der beauftragte Sachverständiger noch Zeit, auch weil die Prüfung mit anderen Bauarbeiten im Theater koordiniert werden muss.

Entdeckt wurden die schadhaften Schweißnähte an den Stahlträgern im Bühnenbereich, nachdem die Farbbeschichtung und der Rostschutz an den Trägern entfernt wurden. Die Stahlträger im Theatergebäude wurden bei dessen Errichtung 1969/1970 eingebaut. „Die Schäden waren im Vorhinein nicht zu vermuten, bestätigen die beauftragten Experten“, sagt Krüger.

Veranstalter, die bereits in diesem Jahr das Theater gebucht haben, wurden vorsorglich informiert.

Im Theater an der Ilmenau wird die Bühnentechnik saniert, die Fassade baulich erneuert sowie der Eingangsbereich einschließlich des Foyers neu gestaltet. Die Wiedereröffnung sollte im Herbst dieses Jahres stattfinden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare