Außerdem: Hoher Sachschaden bei B4-Unfall

Uelzen: Prügelei auf Bahnhofsvorplatz

(Symbolbild)

Uelzen. Mit Pfefferspray musste die Polizei am Montagnachmittag zwei Streithähne auf dem Uelzener Bahnhofsvorplatz voneinander trennen. Bei einem der beiden 36 Jahre alten Männer wurde eine Platzwunde entdeckt.

Vermutlich wurde ihm vom Kontrahenten eine Glasflasche an den Kopf geschlagen, danach rangelten die Männer auf dem Boden miteinander. Der Mann mit der Platzwunde wurde vom Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weitere Polizeimeldungen:

Bad Bevensen. Die Polizei ermittelt gegen zwei 17 und 19 Jahre alte Männer aus Libyen und Ägypten – ihnen wird Ladendiebstahl und Bedrohung vorgeworfen. Der 19-Jährige soll am Montagmittag in Bad Bevensen an der Lüneburger Straße in einem Geschäft eine Brille eingesteckt haben. Nachdem er und sein Begleiter das Geschäft verließen, „pöbelten“ die beiden Männer auf der Lüneburger und später auf der Brückenstraße herum, wie die Polizei erklärt. Ein 69 Jahre alter Passant habe sich dadurch bedroht gefühlt. Die alarmierte Polizei widmete sich den beiden jungen Männern.

Uelzen. Bei der Kollision zweier Laster auf der Bundesstraße 4 am Montagnachmittag (AZ berichtete) ist ein erheblicher Sachschaden von rund 300.000 Euro entstanden. Das teilt die Polizei gestern mit und spricht nun von leichten Verletzungen bei einem der beiden beteiligten Lkw-Fahrer. Zunächst war von schweren Verletzungen die Rede gewesen. Aufgrund der Verkehrsdichte löste der Bremsassistent des vorderen Lasters aus, der nachfolgende Lkw fuhr auf. Die B4 war zeitweise voll gesperrt.

Uelzen. Die Polizei hat bei der Kontrolle einer jungen Frau am spätem Montagabend an der Alewinstraße Marihuana sichergestellt. Die 25-Jährige trug die Droge in einem Klemmleistenbeutel bei sich. Die Polizei beschlagnahmte das Rauschgift und leitete ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Bad Bevensen. Aus einem unverschlossenen Schuppen am Lyraweg haben Unbekannte im Laufe des Montags Garten- und Astscheren gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehr als 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter der Telefonnummer (0 58 21) 98  78  10 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel