1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Große Pflanzaktion: 6000 Setzlinge für frühere Fichtenfläche am O-See

Erstellt:

Von: Lars Becker

Kommentare

In der Nähe des Parkplatzes am Oldenstädter See an der Straße „Zum See“ werden am 20. und 21. März auf einer etwa einen Hektar großen Fläche Bäume gepflanzt.
In der Nähe des Parkplatzes am Oldenstädter See an der Straße „Zum See“ werden am 20. und 21. März auf einer etwa einen Hektar großen Fläche Bäume gepflanzt. © Norman Reuter

Am O-See soll eine frühere Fichtenfläche, die der Borkenkäfer erobert hatte, am 20. und 21. März mit Setzlingen bestückt werden. Traubeneiche, Edelkastanie, Spitzahorn und Kiefer sollen hier als Mischwald wachsen.

Uelzen-Oldenstadt – Am Tag des Frühlingsanfangs und am „Internationalen Tag des Waldes“ sollen auf einer gerodeten Fläche am Oldenstädter See möglichst viele von insgesamt 6000 Baumsetzlingen in die Erde gebracht werden. Für diese große Pflanzaktion am Sonntag, 20. März, und Montag, 21. März, ist – wie schon zuvor im Ortsrat – nun auch im Betriebsausschuss Stadtforst Uelzen geworben worden. „Das ist eine richtig schöne Geschichte, auf die wir uns alle freuen“, betonte Stadtförster Thomas Göllner.

Auf einer etwa einen Hektar großen Fläche in der Nähe des Parkplatzes am O-See unweit der Dirt-Bike-Bahn an der Straße „Zum See“ standen Fichten, die laut Göllner („Da hatten Fichten ohnehin nichts zu suchen!“) vom Borkenkäfer kahl gefressen worden waren und fast alle gefällt werden mussten.

Traubeneiche, Edelkastanie, Spitzahorn und Kiefer

Dieser Bereich soll nun neu bewaldet werden – und zwar mit einer Mischung von Laub- und Nadelbäumen, wie Göllner im Ausschuss erläuterte: vor allem Traubeneiche, aber auch Edelkastanie, Spitzahorn und Kiefer. Man habe sich sehr schnell dazu entschieden, eine öffentliche Aktion daraus zu machen – und zwar im Rahmen der Gemeinschafts-Aktion „Bäume pflanzen für Niedersachsen“ der „fit4future foundation“, des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums und von Radiosender Antenne Niedersachsen.

Dabei geht es um Baumpatenschaften, die Einzelpersonen, Familien, Unternehmen, Vereine oder andere Organisationen übernehmen können. Für eine Spende in Höhe von fünf Euro wird dann ein Setzling gepflanzt.

Für Baumpflanz-Aktion jetzt anmelden

Für diese Aktion am Sonntag, 20. März, sind ab sofort Anmeldungen von Interessierten beim Klimaschutzmanagement der Hansestadt Uelzen möglich: unter (05 81) 800 63 16 oder aber per Mail an klimaschutz@stadt.uelzen.de.

Wer einen Baum pflanzen will, sucht sich eines von drei Zeitfenstern ab 14, 15 und 16 Uhr aus. Unter Anleitung der Mitarbeiter des Stadtforstes, die auch die Gerätschaften stellen werden, beziehen die jungen Bäume ihr neues Zuhause. Für jede Baumspende wird eine Patenschaftsurkunde ausgestellt, Schirmherr der Aktion ist Bürgermeister Jürgen Markwardt.

Hecke aus heimischen Sträuchern als Einfassung

Am Montag, 21. März, setzen die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Oldenstadt die Pflanzaktion mit dem Stadtforst fort. Alle übrigen Setzlinge, die es an den Aktionstagen nicht in die Erde schaffen, werden schließlich von den Fachmännern eingepflanzt, die sie anschließend pflegen.

Den neuen Mischwald in Oldenstadt soll eine Hecke aus heimischen Sträuchern einfassen – als Lebensraum für Insekten, Vögel und Kleintiere.

Auch interessant

Kommentare