Sogar der Bundespräsident gratuliert

Uelzen: Ingeborg und Claus-Dieter Markulla feiern Eiserne Hochzeit

+
Tanzen war ihre große Leidenschaft: Ingeborg und Claus-Dieter Markulla feiern Eiserne Hochzeit. 

Uelzen – Seit 65 Jahren sind Ingeborg und Claus-Dieter Markulla verheiratet und feierten jetzt das seltene Fest der Eisernen Hochzeit. Lang ist die Liste der Gratulanten, doch ein Glückwunsch hat die Jubilare total überrascht.

„Wir waren platt, als wir ein Glückwunschschreiben des Bundespräsidenten mit eigener Unterschrift erhielten. “ Gratuliert hat auch der Bürgermeister der Stadt Uelzen und eine Urkunde schickte der Ministerpräsident.

Das 1930 in Berlin geborene Paar strahlt noch immer eine ansteckende Fröhlichkeit aus und blickt mit Zufriedenheit auf sein gemeinsames Leben zurück und was es gemeinsam geschafft hat. Ingeborg Markulla fand nach der Schulzeit eine Anstellung bei der Dresdner Bank und ihr Claus-Dieter als Telegrafenbau-Lehrling bei der Post.

Beim Rock ‘n’ Roll und Melodien von Glenn Miller lernten sie sich 1950 beim Tanzen kennen. Vier Jahre später wurde geheiratet. Sie haben eine Tochter, eine Enkeltochter und drei Urenkel.

Das Jahr 1984 brachte eine weitreichende Entscheidung. Claus-Dieter und Ingeborg Markulla entschlossen sich, ihren Altersruhesitz in die Lüneburger Heide zu verlegen und entschieden sich für Bienenbüttel. 1985 begannen sie damit, in viel Eigenarbeit ein Haus zu bauen, fuhren dafür jedes Wochenende von Berlin nach Bienenbüttel. Nach der Pensionierung des Ehepaars 1989 und nachdem die Jubilarin ein Jahr später in Rente gegangen war, zogen sie in ihr neues Eigenheim ein.

Doch der Ruhestand wurde eher ein Unruhestand, denn sie haben sich der Tanzschule Nico Lembke angeschlossen und mit ihm die „Hupfdohlen und Salonlöwen 2002“ gegründet. „Wir haben sehr viele wunderschöne Ereignisse erlebt“, schwärmen die Eisernen Hochzeiter. Das größte Erlebnis mit der Tanzgruppe war 2010 die Einladung zur Steubenparade nach New York.

Obwohl die Jubilare sich trotz einiger altersbedingter Wehwehchen topfit fühlen und sich körperlich fit halten, gehören sie der Tanzgruppe nunmehr nur noch als passive Mitglieder an. Da ihnen die Gartenarbeit zu schwierig wurde, entschlossen sie sich schweren Herzens, das Haus in Bienenbüttel zu verkaufen und zogen in das Mehrgenerationenzentrum des DRK in Uelzen. „Wir haben hier eine tolle Wohnung und fühlen und sehr wohl“, versichern die Jubilare übereinstimmend.

Am Wochenende wurde die Eiserne Hochzeit mit Familie und Freuden gefeiert. Zur Überraschung tanzten die Hupfdohlen und Salonlöwen. Nun geht es auf Eiserne Hochzeitsreise in die Berge mit Schnee.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare