Plastik, Flaschen und eine E-Gitarre

Uelzen: Engagierte, umweltbewusste Schülerinnen sammeln Müll aus der Ilmenau

Das Kanu von Charlotte, Tabita und Leona mit dem gesammelten Müll aus der Ilmenau. Sogar eine E-Gitarre war dabei.
+
Das Kanu von Charlotte, Tabita und Leona mit dem gesammelten Müll aus der Ilmenau. Sogar eine E-Gitarre war dabei. 

Uelzen – Eigentlich wollten die drei Freundinnen Charlotte, Tabita und Leona nur eine ruhige Kanu-Tour auf der Ilmenau machen – doch das, was sie dort zu sehen bekamen, machte sie fassungslos, sodass sie ihre Pläne kurzfristig änderten.

„Wir sind auf so viel Müll gestoßen, dass wir einfach nicht vorbeifahren konnten, sondern ihn aufsammeln mussten“, berichten die 15-Jährigen der AZ. Eine Stunde hätten sie gebraucht – vom Ratsteich bis zum Herzog-Ernst-Gymnasium.

„Insgesamt haben wir 15 Glasflaschen, drei Plastikflaschen, drei Getränkedosen, drei Deosprays, zwei Tetrapacks, vier Plastiktüten, ein Stück Styropor, ein Stück Bauschaum, jede Menge Papier und Alufolie, eine Einweg-Essensschale, einen Tennisball, einen Kotflügel von einem Fahrrad und sogar eine E-Gitarre eingesammelt“, resümieren die Schülerinnen aus der Hansestadt.

Entsetzt seien sie gewesen, „dass so viel Müll in der Ilmenau liegt“. An die AZ haben sie sich gewendet, um die Leute auf dieses Problem aufmerksam zu machen.

acu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare