1800 Partygänger feiern in der Stadthalle

„Wie in den 90ern“: Uelzen in Ekstase

+
Die Party „Uelzen feiert wie in den 90ern“ war ein absoluter Straßenfeger – 1800 Feierwütige machten am Wochenende in der Stadthalle die Nacht zum Tag und tanzten zur Musik von DJs und der Clint Ivie Band.

Uelzen. Bis in die frühen Morgenstunden feierten am Wochenende 1800 Partygänger in der komplett ausverkauften Uelzener Stadthalle den Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe von Alexander Barth und Mike Bergmann. Das Motto des Abends lautete „Uelzen feiert wie in den 90ern“.

„Mit dieser neuen Veranstaltungsreihe wollen wir etwa zwei Mal im Jahr ein Partypublikum von jung bis junggeblieben ansprechen, welches mangels Großraumdiskotheken sonst nur selten die Möglichkeit findet, in Uelzen und Umgebung in so großem Umfang ausgiebig feiern zu können“, sagt Mike Bergmann. Er war bei der Riesen-Party unter anderem für das Marketing und als DJ für die Musik verantwortlich. Sein Konzept scheint aufzugehen: Sämtliche Tickets waren innerhalb weniger Stunden restlos ausverkauft.

Alexander Barth, der sich als Caterer der Stadthalle gemeinsam mit seinen Mitarbeitern neben dem Aufbau auch um das leibliche Wohl der Partygäste kümmerte, erläutert: „Die Kombination aus toller Musik, ansprechendem Ambiente im Innen- und Außenbereich sowie eine große Auswahl an Getränken und warmen Speisen sorgte für begeistertes Feedback.“

Für die richtige Musik sorgten die drei DJs Mike, Flow und R. Gee sowie LJ Matten. Außerdem traten der Musiker Clint Ivie sowie die Breakdance-Crew Dizwon auf.

Die Veranstalter kündigten zudem an, einen Teil ihrer Einnahmen für wohltätige Zwecke in der Region dem Round Table 132 Uelzen zu spenden. Und dank des überragenden Zuspruchs des Publikums seien auch bereits zwei Folgeveranstaltung geplant, so Bergmann: Während am 20. Oktober das Motto „90er Party“ fortgesetzt wird, planen die beiden Veranstalter für den 19. Oktober eine Schlagerparty.

„Wie in den 90ern“ – 1800 Partygänger feiern in Uelzens Stadthalle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare