Heideregion bekommt bei der ITB das ADFC-Gütesiegel / Tourismus-Chef Jürgen Clauß: Auszeichnung ist eine Ehre

Uelzen ist eine lohnende Reiseregion für Radler

+
Niedersachsen will mit Radreisen den Tourismus beflügeln – und Uelzen hilft: Gestern bekamen die Heideregion-Touristiker Jürgen Clauß und Peter Gerlach von Staatssekretärin Daniela Behrens das ADFC-Zertifikat „Radreiseregion“ überreicht.

nre Uelzen/Berlin. Seit gestern haben es die Touristiker aus der Region Schwarz auf Weiß: Der Landkreis Uelzen zählt zu den lohnendsten Radreise-Regionen in Deutschland.

Im Rahmen der Internationalen Tourismus-Börse Berlin (ITB), der weltweit größten Tourismusmesse, zeichneten Daniela Behrens, Staatssekretärin im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium, und Raimund Jennert, stellvertretender Bundesgeschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) die Heideregion Uelzen als erste und einzige sogenannte „Radreiseregion“ Niedersachsens aus. Das Gütesiegel ist vergleichbar mit den Sternen im Hotelwesen: Es steht für Qualität.

Für die beiden Kreistouristiker Jürgen Clauß und Peter Gerlach ging mit der Übergabe des Zertifikats ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Gemeinsam mit vielen weiteren Akteuren hatten sie sich über mehrere Jahre dafür eingesetzt, die Voraussetzungen für das im Radtourismus so wichtige Qualitätssiegel zu schaffen.

Das mit einer Laufzeit von drei Jahren versehene Zertifikat „ADFC-Radreiseregion“ basiert auf einem umfangreichen Kriterienkatalog. Dabei wurden elf der 36 Radrouten aus dem rund 1 000 Kilometer langen Wegenetz des Landkreises kilometergenau hinsichtlich ihrer Sicherheit, Attraktivität, Wegbeschaffenheit und Ausschilderung untersucht. Zusätzlich wurden die touristischen Dienstleistungen wie die Gastronomie, Übernachtungs- und Serviceangebote entlang des Weges bewertet.

„Die Auszeichnung ist für uns eine Ehre. Bereits jetzt verzeichnen wir ein wachsendes Interesse an unseren Radangeboten, zuletzt bei der Radreisemesse in Hamburg und bei Zeitungswerbungen in Nordrhein-Westfalen. Als nun anerkannte Radtreiseregion werden wir uns jedoch nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern unser Qualitätsangebot weiter ausbauen“, so Jürgen Clauß.

Von Norman Reuter

Kommentare