Brückenbau, neue Kanäle und Straßensanierung

Uelzen – eine Baustelle: Überblick über Vorhaben

Uelzen – Baulärm, Verkehrsumleitungen sowie vorübergehend geänderte Routen für Busse: Darauf müssen sich die Uelzener in diesem Frühjahr einstellen. In der Hansestadt wird in den kommenden Monaten gebaut – und dies nicht zu knapp.

Die Stadt informierte im Bauausschuss über die fünf anstehenden Projekte; die AZ gibt einen Überblick über die Arbeiten (in zeitlicher Abfolge).

Für die komplette Ansicht: Grafik anklicken, bitte.

 

Alewinstraße: Kanalarbeiten und Kabelverlegung

An der Alewinstraße rollen bereits ab nächster Woche die Bagger: Kabel und Kanäle werden verlegt.

Die Alewinstraße wird bereits ab der kommenden Woche zur Baustelle: Die Telekom wird Kabel verlegen. Zudem sollen dort auch verlegte Kanäle erneuert werden. Die Arbeiten werden sich vor- aussichtlich bis in den Juli erstrecken. Die bereits seit Längerem geplante grundlegende Sanierung der Straße steht aber nach wie vor noch aus.

Kaiserstraße/ Schillerstraße: Kanalarbeiten

An der Kaiserstraße begannen im vergangenen Jahr Kanalarbeiten – jetzt werden sie fortgesetzt.

„Technische Probleme“ haben, wie Detlef Schmidt von der Abteilung Straßenbau und Verkehr für die Hansestadt Uelzen erklärt, dazu geführt, dass die bereits im vergangenen Jahr begonnenen Kanalarbeiten an der Kaiserstraße und in Teilbereichen der Schillerstraße zunächst abgebrochen werden mussten. Sie sollen nun wieder fortgesetzt werden. Gebaut wird in offener Weise, das heißt: Schächte werden ausgehoben. Damit verbunden werden Sperrungen sein. Los gehen soll es ebenfalls ab der kommenden Woche.

Hoefftstraße: Bau einer neuen Brücke

Tausalz hat dem Beton der Fußgängerbrücke an der Hoefftstraße zugesetzt, zudem ist ein Teil der Stahlbetonkonstruktion des Bauwerks durchgerostet. So ist die Brücke seit November 2015 gesperrt. Nun soll ab Ende März die alte Brücke abgerissen und eine neue errichtet werden – wenngleich die Brücke nur wenige Meter umfasst, seien es doch aufwendige Arbeiten, schildert Schmidt. Die Arbeiten werden sich voraussichtlich bis in den Juli ziehen. Es kann zu Teilsperrungen der unmittelbar angrenzenden Ringstraße kommen.

Gudesstraße/ Mauerstraße: Straßensanierung

An der Mauerstraße wird die Fahrbahn erneuert.

Risse durchziehen den Asphalt: Die Fahrbahnen der kompletten Mauerstraße sowie der Gudesstraße, vom Kreisverkehr am Hammersteinplatz bis zur Ecke Mauerstraße, werden ab Anfang April erneuert. Dort, wo die Gossen defekt sind, werden ebenfalls die Bauarbeiter tätig sein. Zudem sollen Fußgängerüberwege barrierefrei gestaltet werden. Und nicht zuletzt: Im Kreuzungsbereich von Mauer- und Gudesstraße – am Neubau – wird der Gehweg angepasst, damit Fahrzeugen das Abbiegen in die Mauerstraße leichter fällt. „Wir haben gesagt, wenn wir schon die Straßen anpacken, machen wir das alles in einem Aufwasch“, so Bernd Behn vom Fachbereich Straßen, Umwelt und Grünflächen der Hansestadt. Nach drei Wochen sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Ebstorfer Straße: Kanalarbeiten

Gegraben wird in diesem Frühjahr auch an der Ebstorfer Straße an der Einmündung zum Schützenplatz: Dort stehen Kanalarbeiten an. Die Stadtverwaltung konnte noch keinen genauen Termin für den Baubeginn nennen.

Rubriklistenbild: © Reuter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare