Infizierte jetzt in häuslicher Quarantäne

Uelzens Helios-Klinik: Corona-Virus bei zwei Mitarbeitern nachgewiesen

Uelzener Helios-Klinikum
+
Mitarbeiter der Uelzener Helios-Klinik wurden positiv auf das Corona-Virus getestet.
  • Michael Koch
    vonMichael Koch
    schließen

Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne und werden aktuell auch vom Gesundheitsamt betreut. Zwei Mitarbeiter des Uelzener Helios-Klinikums wurden positiv auf das Corona-Virus getestet.

Uelzen. Die betroffenen Mitarbeiter haben sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Das teilte das Klinikum am Mittwochmittag mit. In einem Fall befand sich die Mitarbeiterin im Urlaub, als sie Symptome entwickelt hat und ist seit dem positiven Ergebnis nicht mehr im Dienst gewesen.

Erst Anfang der Woche wurde bekannt, dass es bei sieben Mitarbeitern des Gifhorner Helios-Klinikums ebenfalls Corona-Infektionen gibt. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wären die Kontaktpersonen identifiziert und entsprechend der Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet worden, so das Klinikum weiter.

Das Uelzener Helios-Klinikum teilt mit: Grundsätzlich gilt bei uns im Haus eine generelle Maskenpflicht, um unsere Mitarbeiter, Patienten und Besucher aktiv vor einer weiteren Ausbreitung des Virus zu schützen. Unsere Mitarbeiter tragen im Dienst dauerhaft einen medizinischen Mund-Nase-Schutz, beziehungsweise eine FFP-2-Maske, sofern ein Patient situationsbezogen keinen Mund-Nase-Schutz tragen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare