Gefährliche Wendemanöver vor der Einmündung / Beschilderung verwirrt Autofahrer

Uelzen: Chaos an der Mühlenstraße

+
Wegen der Straßensperrung an der Mühlenstraße kommt es zu chaotischen Szenen. Die Autofahrer wenden entweder direkt in der Kurve oder fahren auf den angrenzenden Parkplatz. 

sh Uelzen. Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr, Feierabendverkehr. Auf der Fritz-Röver-Straße und der Veerßer Straße bildet sich ein Stau, der bis zum Marktcenter reicht. Verkehrschaos pur in Uelzens Innenstadt. Der Grund: Seit vorgestern ist die Mühlenstraße gesperrt.

Die Stadt hat die Sperrung, die noch voraussichtlich bis zum 15. September besteht, angekündigt. Große Hinweisschilder weisen bereits auf Höhe des Marktcenters darauf hin, dass der Bereich um die Mühlenstraße großzügig umfahren werden soll.

Trotzdem ist die Verwirrung bei den Verkehrsteilnehmern groß. Das führt an der Einmündung Mühlenstraße nicht nur zu chaotischen Szenen, sondern auch zu gefährlichen. Die Autofahrer wenden entweder direkt in der Kurve oder fahren ein Stück weiter bis zum Parkplatz, wo sie in der Auffahrt anhalten und zurücksetzen. Dabei übersehen sie Fußgänger, die hinter dem Auto entlanggehen, weil sie nicht damit rechnen, dass der Fahrer zurücksetzt.

Die Stadt Uelzen erklärt auf AZ-Anfrage, dass die Beschilderung offenbar zu Verunsicherungen der Verkehrsteilnehmer geführt habe. Das habe die ausführende Firma nun aber geändert: „Ein Hinweisschild steht bereits am Kreisverkehr Tierversicherung. Damit kann der Verkehr die eigentliche Baustelle weiträumig auf dem Ostring umfahren“, erklärt Janin Thies von der Stadt Uelzen. „Für diejenigen, welche in die Innenstadt hinein müssen, steht zwischen Kreishaus und Amtsgericht ein weiteres Schild, welches auf die Sperrung hinweist.“ Darauf stehe auch, dass es vor der Mühlenstraße keine Wendemöglichkeit gibt, Anlieger aber bis zur Baustelle vorfahren dürfen.

Außerdem ist der Hinweis „Innenstadtring“ auf den gelben, ortsfesten Schildern rot durchgestrichen. Die Autofahrer sollten nach Möglichkeit nicht auf den Bereich der Marktstraßen, also Veerßer Straße und Gudesstraße, ausweichen, weil sich der Verkehr sonst dort auch staut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare