Stadtgutschein statt Tadel

Uelzen: 2G-Bändchen werden auf besondere Weise kontrolliert

Alexander Hass, Leiter des Eigenbetriebes KTS, überprüft das 2G-Bändchen. Edmund Lentzen aus Uelzen freut sich über einen Stadtgutschein.
+
Alexander Hass, Leiter des Eigenbetriebes KTS, überprüft das 2G-Bändchen. Edmund Lentzen aus Uelzen freut sich über einen Stadtgutschein.

Seit Dienstag, 14. Dezember, gibt es in Uelzen das 2G-Einlassbändchen. Es erleichtert den Einkauf in der Innenstadt und gilt für fast 40 Geschäfte:

pm Uelzen – Bereits über 1000 Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste nutzen das kostenlose, vom Stadtmarketing der Hansestadt initiierte, Angebot. Nun werden die Bändchen stichprobenartig kontrolliert – aber nicht Ordnungsstrafen oder Tadel werden verhängt, sondern Stadtgutscheine im Wert von fünf Euro verschenkt.

Der Betriebsleiter des Eigenbetrieb Kultur, Tourismus und Stadtmarketing (KTS) der Hansestadt übernimmt diese Aufgabe persönlich. Er spricht Personen direkt im Handel an und prüft die Echtheit der Bänder: „Darf ich ihnen für eine schnelle Legitimation des Armbandes einen Stadtgutschein überreichen?“ – so lobt Hass die Kunden. Der Uelzener Stadtgutschein kann inzwischen in über 70 Geschäften der Hansestadt eingelöst werden. 

„Wir möchten gern direkt ins Gespräch kommen und auch den Einkauf vor Ort unter den aktuellen Bedingungen würdigen und belohnen“, so der Eigenbetriebsleiter. Mit der Idee wolle man zudem positive Impulse in den Handel bringen und mit dem Bändchen auch den stationären Handel entlasten.

Das 2G-Bändchen ist weiterhin wieder ab dem morgigen Freitagnachmittag, 17. Dezember, in der Engelsbude auf dem Weihnachtsmarkt, in der Stadt- und Touristinformation im Rathaus sowie in den Räumen des KTS in der Lüneburger Straße erhältlich. Auch an den Marktstraßen-Stationen des Uelzener Weihnachtsexpresses gibt es diese am Wochenende – dort startet zudem die Aktion „Einkaufshelden“. Ein Impf- bzw. Genesenen-Nachweis sowie der Personalausweis ist jeweils vorzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare