1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

22-Jähriger beim Hundertwasser-Bahnhof beinahe von ICE erfasst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Koch

Kommentare

ICE auf Bahngleis
Ein ICE hätte in Uelzen beinahe einen jungen Mann erfasst. (Symbolfoto) © Stefan Schmidt

Das war leichtsinnig und hochgradig gefährlich, was sich da am Montag, 3. Oktober, an Uelzens Bahnhof abgespielt hat.

pm Uelzen - Ein 22-jähriger Mann hat am Bahnhof Uelzen gegen 17.57 Uhr die Gleise überquert und die Schnellbremsung eines ICE verursacht. Der ICE 576 war auf der Fahrt von Hannover nach Hamburg und wollte den Bahnhof mit etwa 70 Kilometern pro Stunde durchfahren. Bei dieser Geschwindigkeit legt er in jeder Sekunde 20 Meter zurück.

Als der 48-jährige Triebfahrzeugführer den Mann beim Überqueren der Gleise 101 nach 102 erkannte, gab er sofort einen Achtungs-Pfiff ab und leitete die Schnellbremsung ein. Der Zug kam erst hinter dem jungen Mann zum Halten. Nur um
Haaresbreite kam es dabei nicht zu einem Personenunfall.

Bei der Schnellbremsung wurden keine Reisenden verletzt. Der Triebfahrzeugführer musste nicht abgelöst werden und konnte die Fahrt fortsetzen. Bundespolizisten stellten die Personalien des 22-Jährigen aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz
fest. Mit einer Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wurde er entlassen.

Auch interessant

Kommentare