Breidenbeck: 120 Bäume fielen vor abschließendem Votum

Uelzen: Abgeholzt vor Ratsbeschluss

Im Gewerbegebiete Breidenbeck sind etwa 120 Bäume auf einem Grundstück gefällt worden.
+
Im Gewerbegebiete Breidenbeck sind etwa 120 Bäume auf einem Grundstück gefällt worden.
  • Lars Lohmann
    vonLars Lohmann
    schließen

Der Rat der Hansestadt Uelzen wird am Montag im nichtöffentlichen Teil der Sitzung über den Verkauf eines Grundstückes am Breidenbeck entscheiden. Dabei handelt es sich um das Areal, auf dem Anfang des Monats rund 120 Bäume gefällt wurden, das bestätigt Stadtsprecherin Ute Krüger auf Nachfrage der AZ.

„Die Arbeiten wurden vom künftigen Eigentümer in Abstimmung mit der Hansestadt durchgeführt“, erklärt die Stadtverwaltung in einer Stellungnahme. Die Kosten dafür trage der neue Eigentümer. „Der Verwaltungsausschuss hat als vorbereitendes Organ des Rates zugestimmt, entsprechend zu verfahren“, heißt es dort weiter. Der Kaufvertrag selbst sei unter Vorbehalt der Zustimmung des Rates geschlossen worden. Faktisch erfolgt die Zustimmung am kommenden Montag.

„Für mich ist das ein undemokratischer Vorgang. So eine Entscheidung muss im Rat diskutiert und getroffen werden“, kritisiert Fritz Kaune, zweiter Vorsitzender des Nabu-Kreisverbandes Uelzen, das Vorgehen der Stadt. Zudem sei sein Fragenkatalog zu der Fäll-Aktion vonseiten der Stadt noch nicht beantwortet worden. „Dass es keine genaue Auskunft gibt, darf nicht sein“, sagt Kaune. Schließlich sei ein Biotop zerstört worden. loh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare