Viele Sparten des Vereins stellen sich vor / Beraterin erklärt die ausgewogene Ernährung

TVU-Sportinale zeigt sich „voll im Leben“

Gerade die Jugend sollte bei der Sportinale angesprochen werden.

aja Uelzen. . Mit Bewegungsfreude hat der TVU am Sonnabendvormittag die Besucher auf dem Herzogenplatz bewegt. „Macht doch alle mit“, forderte Sportwartin Christiane Sander, die durch das Programm der „Sportinale“ führte, Besucher und interessierte Passanten auf.

Mitglieder der Sparten Judo, Taekwondo, Breakdance, Fechten, Tanz und Kinderturnen zeigten mit Musik und viel Spaß Übungen. Beim Auftritt der Herren-Senioren-Gruppe und der Gruppe „Damen-Fitball“ horchten viele Passanten auf. „Das hält fit“, sagte eine Frau und zeigte auf die bunten Bälle der Damen-Fitball-Gruppe. Aber auch die Jüngeren und Kinder sollten angesprochen werden, sagte Christiane Sander, Sportwartin im TVU. „Unseren Alltag verbringen Kinder in den Schulen und Arbeitnehmer an ihren Arbeitsplätzen überwiegend im Sitzen und das macht auf die Dauer krank, wenn man sich keinen sportlichen Ausgleich sucht.“

Im Laufe der letzten Jahre hat sich die Struktur des größten Sportvereins in Uelzen zunehmend auf die Bedürfnisse einzelner Bevölkerungsgruppen eingestellt. Viele neue Gruppen sind auf diesem Wege zustande gekommen, die helfen, „voll im Leben“ zu bleiben.

„Voll im Leben“ ist auch das Motto der „TVU-Sportinale“ auf der die gesunde Ernährung nicht fehlen durfte. Zum Ausgleich im sehr einseitig belastenden Schul- und Arbeitsalltag gehört auch eine ausgewogene leichte Ernährung.

Ernährungsberaterin Marlies Schulz zeigte mit ihrem Team, dass das nicht so aufwendig sein muss, wie es klingt. Schnell vergessen sind Chips und Schokolade, wenn man weiß, wie der Körper mit Wohlbefinden reagiert. Kurz vor Ende der Veranstaltung machte sich die Wandergruppe mit Interessenten auf den Weg zu zur „Historischen Wanderung“ und ganz zum Schluss gab es einen Zumba-Tanz für alle, die mitmachen wollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare