Zwei Autofahrer verhindern geistesgegenwärtig schweren Unfall bei Wieren

Trotz Gegenverkehrs in der Kurve überholt

Wieren. Nur durch ihre Geistesgegenwärtigkeit haben zwei Autofahrer am Mittwochabend zwischen Wieren und Overstedt einen schweren Verkehrsunfall verhindert – nach dem Verursacher sucht jetzt die Polizei.

Dieser hatte um 21.10 Uhr in einer Kurve überholt, als ihm ein Opel und ein Ford entgegenkamen. Beide Fahrer wichen in den rechten Seitenraum aus, es kam jedoch zum Zusammenstoß der Außenspiegel des Überholenden mit dem Opel. Darüber hinaus zersprang die Frontscheibe des Ford. Der Verursacher flüchtete, die Polizeibeamten in Bad Bodenteich suchen Zeugen.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Ein durstiger Ladendieb musste am Mittwoch zur Ausnüchterung in eine Polizeizelle. Der 43-Jährige hatte am Nachmittag in einem Einkaufsmarkt an der St.-Viti-Straße schon vor der Kasse einen ordentlichen Schluck aus einer Wodkaflasche genommen. Da er kein Geld dabei hatte und bekundete, ohnehin nicht zahlen zu wollen, leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. Der Mann pustete 3,1 Promille. Da er wenige Stunden später an der Brauerstraße dann durch Randalieren auffiel, nahm eine Streife ihn mit zur Wache.

Stadensen. Ein Bremsmanöver wegen eines kreuzenden Rehs wurde einer 19-jährigen Autofahrerin am frühen Donnerstagmorgen auf der Kreisstraße 14 zum Verhängnis. Die junge Frau verlor um 3.30 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Wagen, der auf dem Dach liegen bliebt. Die 19-Jährige wurde schwer verletzt.

Uelzen. Einen Stein warfen Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag durch eine mehrfach verglaste Fensterscheibe einer Praxis an der Hauenriede. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare