Gestiegene Energie- und Personalkosten: Verband hebt Preis um 23 Prozent an

Trinkwasser wird teurer

+
Der Kubikmeter Trinkwasser kostet künftig 74 Cent.

Uelzen/Landkreis. Für das Trinkwasser werden Einwohner des Landkreises Uelzen, die über den Wasserversorgungs-Zweckverband beliefert werden, künftig mehr zahlen müssen. Zum 1. Januar steigt der Preis für einen Kubikmeter Wasser von 60 Cent auf 74 Cent – ein Zuschlag von 23,3 Prozent.

„Das ist nicht wenig“, räumt Frank Peters, Geschäftsführer des Verbandes, ein. Allerdings gehöre der Wasserversorgungs-Zweckverband auch nach dem Anstieg zu jenen Versorgern in Niedersachsen, die einen sehr günstigen Wasserpreis hätten. 221 Versorgungsunternehmen gebe es im Land, bislang habe der Verband mit seinem Wasserpreis auf Platz 216 gelegen, mit der Umstellung rutsche er um 15 Plätze vor. Bei einem 3- bis 4-Personenhaushalt sei mit dem neuen Preis eine Kostensteigerung von etwa 14 Euro jährlich zu erwarten.

Rund 70 000 Anschlussnehmer sind von der Preisanhebung auf 74 Cent betroffen. Vom Zweckverband versorgt werden alle Kommunen im Landkreis mit Ausnahme jener Gebiete, für die die Stadtwerke Uelzen zuständig sind. Der Preis für einen Kubikmeter Frischwasser beträgt bei Mycity 1,55 Euro brutto.

Von Norman Reuter

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag im E-Paper und in der gedruckten AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare