Deutsche Bahn lässt sanitäre Anlagen dreimal täglich reinigen / Angst vor Vandalismus

Toiletten im Uelzener Bahnhof vorerst wieder geöffnet 

+
Die Toiletten im Bahnhof sind wieder geöffnet. 

sh Uelzen – Es ist eine Nachricht, die nach den Negativschlagzeilen der vergangenen Monate über Uelzens Bahnhof ein positives Zeichen setzen soll: Die hauseigenen Toiletten sind vorerst wieder geöffnet und kostenlos nutzbar.

„Dafür haben wir uns zum Wohle für unsere Kunden entschieden und wollen den Reisenden so einen angenehmen Aufenthalt im Bahnhof ermöglichen“, erklärt der Pressesprecher der Deutschen Bahn, Egbert Meyer-Lovis. Die Öffnungszeiten wurden von 7.15 bis 19.15 Uhr sogar erhöht.

Allerdings stellt die Bahn kein Personal mehr zur Verfügung, das sich, wie vor der Schließung, praktisch nach jedem Toilettenbesucher eigens um die Sauberkeit gekümmert hat. Die Toiletten werden nun dreimal täglich vom Personal gereinigt, das für die generelle Sauberkeit am Bahnhof zuständig ist.

Auf Dauer sucht die Bahn nach einem Betreiber vor Ort für die Toiletten. Und: „Sollten die Nutzer nicht vernünftig mit den Toiletten umgehen, müssen wir die Toiletten wieder schließen“, betont der Bahn-Pressesprecher.

Arianne Schmäschke vom Bahnhofsladen 2000 befürchtet, dass Vandalismus nicht lange auf sich warten lässt: „Wir hatten das vor einigen Jahren schon so, dass niemand die Toiletten beaufsichtigt hat. Da wurde alles kaputt gemacht, was kaputtzumachen war.“ Sie glaubt, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bahn die Toiletten wieder schließt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare