Polizei fahndet nach Mountainbike-Dieben in Uelzen / Vandalismus im Bad Bevenser Kurpark

Teures Luxus-Fahrrad gestohlen

Uelzen. Nach der Hammerattacke auf einen 59-jährigen Radfahrer (die AZ berichtete) hat das Uelzener Amtsgericht Haftbefehl gegen den Angreifer erlassen. Dem 35-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

Der sturzbetrunkene Mann hatte, wie berichtet, am Dienstagabend auf einer Parkbank am Elbe-Seitenkanal gesessen und den vorbeiradelnden 59-Jährigen zunächst grundlos angeschrien und schließlich mit einem Hammer angegriffen. Der Angreifer wurde zunächst in eine psychiatrische Klinik gebracht, sitzt aber jetzt in Untersuchungshaft.

Weitere Polizeimeldungen

Suderburg. Mit einem Straßenbaum kollidierte ein 60-jähriger Autofahrer am Sonntagmittag auf der Kreisstraße 9 bei Suderburg. Der Senior musste während der Fahrt niesen und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Er wurde leicht verletzt.

Bad Bevensen. Bänke, eine Anzeigentafel und vier Lampen beschädigten Unbekannte am Wochenende an der Boule-Bahn am Bevenser Kurpark. Der Sachschaden beträgt gut 1300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, (0 58 21) 98 78 10, entgegen.

Uelzen. Aus einer Umkleidekabine am Sportplatz an der Hambrocker Straße in Uelzen wurden am Freitagabend zwischen 19 und 20.45 Uhr zwei Autoschlüssel gestohlen. Hinweise an die Polizei Uelzen: (05 81) 93 00.

Uelzen. Ein hochwertiges, mattschwarzes Mountainbike der Marke „Liteville“ wurde am Nachmittag des 27. Mai an der Mühlenstraße in Uelzen gestohlen. Die Diebe haben zwischen 18.15 und 18.45 Uhr vermutlich mit einem Bolzenschneider dessen Schloss geknackt. Die Polizei hat das mehrere tausend Euro teure Mountainbike mit kompletter XTR-Ausstattung, Chris-King-Innenlager und -Naben, Fox-Dämpfer und Rock-Shox-Federgabel zur Fahndung ausgeschrieben. Hinweise: (05 81) 93 00, entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare