1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Team „Flower Power“ gewinnt Räuchermeisterschaften in Westerweyhe

Erstellt:

Von: Oliver Huchthausen

Kommentare

Gruppenbild der Teilnehmer der Niedersächsischen Räuchermeisterschaften in Westerweyhe.
Die Teilnehmer der Niedersächsischen Räuchermeisterschaften in Westerweyhe. Den ersten Platz sicherte sich das Damenteam „Flower Power“ (stehend 4. und 6. von rechts). © Oliver Huchthausen

Sieben Teams sind am Sonnabend bei den Niedersächsischen Räuchermeisterschaften in Westerweyhe gegeneinander angetreten. Es siegte das Frauen-Duo „Flower Power“ mit einem geräucherten Obst- und Gemüseteller.

Uelzen-Westerweyhe – „Die Räuchermeisterschaften sind niedersachsenweit einmalig“, freut sich Ortsbürgermeister und Organisator Karl-Heinz Günther. Diese Tatsache brachte sogar Radio ffn auf den Plan, das im Vorfeld mehrfach einen eigens kreierten Werbespot ausstrahlte, der auf die Veranstaltung am vergangenen Sonnabend auf dem Westerweyher Festplatz hinwies. Auch ein Filmteam des NDR war vor Ort, um einen Zusammenschnitt zu produzieren.

„Räuchern, das ist ein langwieriger Prozess“, erklärt Udo, der zusammen mit Gerald das Duo „Die lustigen 2“ bildet. Schon am Freitag haben die beiden mit den Vorbereitungen angefangen und die ganze Nacht über durchgeräuchert. Dementsprechend kann sich die Auslage mit Wels, Forelle, Lachsforelle, Stör und Hornhecht auch mehr als sehen lassen. Aber auch wenn sehr viel Arbeit in diesem Hobby steckt, sind sich beide sicher: „Räuchern ist unser Leben.“

Sieben Teams treten am Sonnabend im Räucher-Wettstreit gegeneinander an, darunter ein Kinder- und Jugendteam der Vorjahressieger „Just 4 Fun“. Mit „Flower Power“ ist erstmals ein reines Frauenteam am Start. Frei nach dem Motto „Es muss nicht immer Fisch sein“ haben sich die „Just 4 Fun Teens“ auf das Räuchern von Käse und die Damen des „Flower Power“-Teams auf das Räuchern von Obst und Gemüse spezialisiert. Alle Teams haben Probier-Häppchen gegen eine Spende für die Kinder- und Jugendarbeit in Westerweyhe im Angebot.

Im Rahmenprogramm können Kunstgewerbliches sowie Senf aus eigener Herstellung, Kartoffeln und Honig erworben werden. Im Laufe des Wettbewerbs wird auf der Bühne ein kapitaler Stör, gesponsert von den „Lustigen 2“, gegen Höchstgebot versteigert. Der selbst geangelte Fisch geht für 50 Euro nach Bad Bodenteich, der Erlös kommt der Jugendfeuerwehr Westerweyhe zugute.

Gegen 16 Uhr wird es dann spannend: Eine hochkarätig besetzte Jury hat das Räuchergut hinsichtlich optischer Präsentation und Geschmack begutachtet. Überraschungssieger wird das Team „Flower Power“. Ihr bunt dekorierter Obst- und Gemüseteller, erweitert um Datteln im Speckmantel, findet bei der Jury am meisten Anklang. Auf den zweiten Platz schaffen es die „Just 4 Fun Teens“, bei denen besonders der geräucherte Mozzarella zu überzeugen weiß. Auf Platz drei landet „Der Bunte“, dessen geräucherte Forelle als sehr ausgewogen empfunden wird. Den neben zahlreichen Sachpreisen überreichten Wanderpokal gilt es nun für das Team „Flower Power“ im nächsten Jahr zu verteidigen.

Auch interessant

Kommentare