Uelzener Polizei hält 19-Jährigen aus Leverkusen für tatverdächtig

Tankstellenräuber gefasst

+
Die Felta-Tankstelle in Uelzen wurde vor drei Wochen überfallen. Vermutlich ist ein Leverkusener dafür verantwortlich.

dib Uelzen. Der Überfall auf die Felta-Tankstelle an der Celler Straße in Uelzen ist möglicherweise geklärt:

Gegen einen 19-Jährigen aus Leverkusen ist Haftbefehl erlassen worden. Der junge Mann steht im Verdacht, eine oder mehrere Tankstellen überfallen zu haben. Die Uelzener Polizei geht davon aus, dass er auch für die Tat am 11. Dezember in Uelzen verantwortlich ist. Am vergangenen Donnerstag war in Lingen eine Tankstelle überfallen worden. Der Täter bedrohte die Mitarbeiterin mit einem großen Schraubenschlüssel – wie auch bei dem Überfall in Uelzen – und forderte den Kasseninhalt. Als ihm die Angestellte mitteilte, dass die Tageseinnahmen unmittelbar zuvor von ihrem Chef abgeholt worden seien, stahl der Täter einige Lebensmittel und flüchtete mit einem Audi A 3. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den mutmaßlichen Täter auf der A 28 bei Groß Mackenstedt stellen. Derzeit wird geprüft, ob der 19-Jährige für weitere Taten wie den Überfall auf die Uelzener Tankstelle verantwortlich ist.

Kommentare