Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Bagger rollen für neue Tagesklinik in Uelzen

Geschäftsführer Kai-Wolfhard Richter (rechts)  und der technische Leiter Steffen Meyer stehen vor der Baugrube der neuen Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.
+
„Es ist ein sehr gutes Gefühl, dass die Arbeiten endlich losgehen“, sagt Geschäftsführer Kai-Wolfhard Richter (rechts). Er und der technische Leiter Steffen Meyer rechnen mit der Fertigstellung des Baus im August 2022.
  • Lars Lohmann
    vonLars Lohmann
    schließen

Ein Bagger, ein Schutthaufen und eine Baugrube, die langsam Form annimmt. Mehr ist noch nicht zu sehen von dem Gebäude, das an der Alewinstraße gebaut wird. Im August 2022 soll die neue Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eröffnet werden. 

Uelzen – Ein Bagger, ein Schutthaufen und eine Baugrube, die langsam Form annimmt. Mehr ist noch nicht zu sehen von dem Gebäude, das an der Alewinstraße gebaut wird. Im August 2022 soll die neue Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eröffnet werden. Bauherr ist der Verein Die Brücke, Träger und Mieter wird die Psychiatrische Klinik Lüneburg. Sie wird mit der von ihr zurzeit in Bad Bevensen betriebenen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie nach Uelzen ziehen.

„Es ist ein sehr gutes Gefühl, dass die Arbeiten endlich losgehen“, sagt Kai-Wolfhard Richter, Geschäftsführer der Brücke und der Psychiatrischen Kliniken Uelzen. Seit knapp eineinhalb Wochen sind die Arbeiten in Gange. In 14 bis 21 Tagen soll dann das Fundament des Baus liegen. Eine kleine Herausforderung stelle zurzeit das Grundwasser dar, sagt der technische Leiter der Psychiatrischen Kliniken Uelzen, Steffen Meyer. „In der Alewinstraße war damit aber zu rechnen“, ergänzt er. Von den ersten Plänen 2019 hat es etwa eineinhalb Jahre bis zum Baubeginn gedauert. Gebaut wird ein Massivbau in Teilfertigbauweise. Das Flachdach soll extensiv begrünt werden.

Geplant sind zwei Vollgeschosse, in denen auf 1000 Quadratmetern unter anderem Gesprächs- und Therapieräume untergebracht sind. Außerdem werden Schulräume entstehen, in denen regulärer Unterricht stattfinden kann. „Die Anforderungen an einen solchen Bau sind andere als bei einer Tagesklinik für Erwachsene. Wir bauen, was die Kinder brauchen“, erklärt Richter. Daher wird es auch einen Spielplatz geben, mit Schaukeln, Matschecke und einem Rückzugsort.

Die Kosten des Projekts, das ohne Fördermittel, realisiert wird, beziffert Richter auf einen Betrag von mehreren Millionen Euro. Die genauen Kosten ließen sich noch nicht beziffern, da noch nicht alle Ausschreibungen für den Innenausbau beendet und die Gewerke vergeben sind. So läuft die Vergabe für die Heizungsanlage noch.

Der Standort Alewinstraße ist bewusst gewählt. „Wir haben uns dafür entschieden, das Angebot an einem Standort zu konzentrieren“, sagt Richter. Denn neben der jetzt im Bau befindlichen Tagesklinik für Kinder und Jugendliche ist dort bereits die Tagesklinik für Erwachsene untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare