Kinder gewinnen Wette gegen Uelzens Bürgermeister Jürgen „Spiderman“ Markwardt

Superhelden erobern Stadt Uelzen

+
Darauf haben die Kinder den ganzen Nachmittag sehnsüchtig gewartet. Wie angekündigt taucht Spiderman auf dem Herzogenplatz auf und seilt sich vom Rathausdach ab. Im Kostüm steckt kein geringerer als Bürgermeister Jürgen Markwardt.

Uelzen. Auf einen Superhelden trifft man nicht jeden Tag, gestern auf dem Herzogenplatz tummelten sich allerdings hunderte von ihnen.

Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt hatte anlässlich des Weltkindertags zur mittlerweile zehnten Uelzener Kinderstadtwette geladen und 350 Kids in Superheldenkostüm gefordert.

Und so tummelten sich neben allerlei Supermännern und Wonderwomen auch zahlreiche Ladybugs, Turtles, Super Marios, Prinzessinnen, Feen aber auch echte Alltagshelden wie kleine Feuerwehrmänner. Ein Heldenauflauf, der sogar ganz locker die Avengers-Kinofilme in den Schatten stellte.

Die Kids tummeln sich um das kostümierte Stadtoberhaupt und lassen sich abklatschen.

Ihre Superkräfte konnten die Kids ausgiebig an den 20 Spielstationen zeigen, die die Schüler der Fachschule Sozialpädagogik der Georgsanstalt an der BBS II für sie vorbereitet hatten. Vom selbst gebastelten Riesen-Mikado über Klassiker wie Eierlaufen, Sackhüpfen oder Dosenwerfen bis hin zum Pferderennen war alles dabei.Spannung und Vorfreude herrschte unter den Kinderhelden aber vor allem angesichts des prominenten Ehrengasts, der sich zur Stadtwette angekündigt hatte. Spiderman persönlich, so hieß es, würde dem Spektakel beiwohnen. Immer wieder schweiften die Augen der Kinder – darunter natürlich viele kleine aber ebenso muskelbepackte Klone des Originals – nach oben, denn von da erscheint der Spinnenmann ja schließlich meistens. Und so kam es dann auch. Hoch oben auf dem Rathausdach zeigte sich „Spidy“ und seilte sich gekonnt nach unten in die jubelnde Kindertraube ab – zur Überraschung aller gleich gefolgt von Peter Hellström, dem Leiter des Jugendzentrums Uelzen.Noch größer dann die Verwunderung, als Spiderman seine wahre Identität preisgab. Nicht Peter Parker, sondern kein geringerer als Bürgermeister Jürgen Markwardt hatte sich den rot-blauen Dress übergestreift.Trotz seiner Superkräfte konnte er allerdings nicht verhindern, dass auch die zehnte Kinderstadtwette für das Stadtoberhaupt verloren ging, auch wenn der Ausgang – genau wie zuvor der Bürgermeister – am seidenen Faden hing. 353 kleine Superhelden vermeldete die Jury, der ebenfalls geforderte gemeinsame Tanz mit Markwardt und Hellström als Vortänzer wurde ebenfalls gemeistert. Jetzt können sich die Kids auf einen kostenlosen Kinobesuch nach den Herbstferien freuen. Lautstark und ausgelassen feierten Uelzens Kinder ihren Triumph. Und auch der Verlierer zeigte sich hochzufrieden. „Es gibt keinen Tag, an dem ich lieber verliere als heute“, freute sich Markwardt mit.

Von Steffen Schmidt

Kinder gewinnen Wette gegen Uelzens Bürgermeister Jürgen „Spiderman“ Markwardt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare