Drei Feuerwehr-Einsätze in zehn Tagen

Suche nach giftigen Stoffen in Oldenstadt: Gefäß sichergestellt

+
Feuerwehr-Einsatz in Oldenstadt.

Uelzen-Oldenstadt – Kräfte eines Gefahrgutzuges der Feuerwehr waren am Sonnabend das dritte Mal innerhalb von zehn Tagen in Oldenstadt auf einem Grundstück mit Wohnhaus im Einsatz

nre/mdk Uelzen-Oldenstadt. Nach ersten Erkenntnissen soll der Bewohner des Hauses mit giftigen Substanzen hantiert haben. Ein Gefäß damit hat er wohl auch im Garten vergraben. Wie die Polizei erklärt, laufen Untersuchungen dazu, um welche Stoffe es sich genau handelt. 

Zahlreiche Oldenstäder sind verunsichert, weil nicht transparent über den Vorfall informiert wurde. Die Polizei teilte gestern in einer offiziellen Pressemitteilung kurz mit, dass beim Einsatz am Sonnabend, dem bereits dritten Einsatz auf dem Grundstück, keine weiteren mutmaßlichen Gifte gefunden wurden. Zu den vorangegangen Einsätzen, bei denen sehr wohl Funde gemacht wurden, hatte es keine offizielle Pressemitteilung der Polizei dazu gegeben. 

Die AZ hatte von den Vorfällen erfahren, nachdem sich mehrfach sehr verunsicherte Einwohner Oldenstadts bei ihr gemeldet hatten. Den heutigen, kompletten Artikel mit den jüngsten Erkenntnissen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der AZ oder in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare