Jahrhundertsturm in Uelzen (1972)

1 von 9
Beim Sparziergang schaut sich diese Familie den zerstörten Wald an.
2 von 9
Die Aufräumarbeiten haben lange angedauert.
3 von 9
Dieses Haus wurde stark beschädigt.
4 von 9
Ein Rundgang durch den Wald zeigt das Ausmaß des Sturmes.
5 von 9
Hier standen einmal Bäume.
6 von 9
Nur mühsam konnten die großen Stämme bewegt werden.
7 von 9
"Wie ein großes Mikado" Die Stämme der beschädigten Bäume wurden auf solchen Bergen gelagert.
8 von 9
Dieser Baum wurde damals fast entwurzelt.
9 von 9

Auch 40 Jahre nach "Quimburga" kann man noch einige Spuren des großen Orkans finden. Wir blicken mit diesen Fotos auf die verheerenden Schäden von damals zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare