Einbrecher will Haus anstecken

Bei Baggerarbeiten in Gerdau: Streubombe entdeckt

Gerdau. Arbeiter einer Baufirma haben am Mittwochmorgen auf einer Baustelle an der K38 bei Baggerarbeiten eine ein Kilo schwere Streubombe entdeckt, die aus dem Zweiten Weltkrieg stammt.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde alarmiert, die Sprengstoffexperten nahmen die Bombe mit, um sie vernichten zu lassen.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen-Pieperhöfen. Zwei Totalschäden, aber die Beteiligten blieben unverletzt – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Vormittag auf der Kreuzung B 191/Pieperhöfen. Eine 60-jährige Autofahrerin hatte beim Auffahren auf die Bundesstraße einen Wagen übersehen, den eine 65-jährige Frau lenkte. Die 60-jährige fuhr dem anderen Auto in die Fahrerseite.

Dannenberg. Das hätte böse enden können: Einbrecher haben versucht, ein Einfamilienhaus an der Heinz-Kollan-Straße anzuzünden. Die Täter brachen am helllichten Tag die Terrassentür des Hauses auf, laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Dienstag zwischen 7.25 und 15.45 Uhr. Im Haus entfachten sie auf einem Tisch ein Feuer. Als die Bewohnerin heimkehrte und den Einbruch bemerkte, glühte noch Papier auf dem Tisch.

Im Zusammenhang mit dieser Tat könnte der Brand eines Schuppens an der Lüchower Straße stehen. Dort wurde am Montag zwischen 15.35 und 15.45 Uhr das Lager, in dem sich Brennholz befand, angezündet. Eine Zeugin beobachtete in der Nähe einen 16 bis höchstens 25 Jahre alten, 1,80 Meter großen Mann. Er war schlank, hatte blonde, sehr kurze Haare und war bekleidet mit einer Jeanshose und einem dunkelblauen Oberteil. Der Verdächtige führte eine hellblaue Umhängetasche, vermutlich eine Art Jutebeutel mit sich.

Eine ältere Passantin, die mit ihrem Rollator den Elbe-Jeetzel-Radweg entlang ging, könnte den Mann ebenfalls gesehen haben. Hinweise an die Polizei Dannenberg, (05861) 800790.

Lüneburg. Bei einer Reihe von Einbrüchen in Stadt und Landkreis Lüneburg hatten es die Täter vor allem auf Bargeld abgesehen. Die gesamte Beute beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Dabei wurden der Polizei Vorfälle sowohl am Abend als auch am Vormittag gemeldet. Betroffen war unter anderem ein Haus am Montagabend am Elbweg in Bleckede. Drinnen öffneten die Einbrecher einen Tresor und fanden dort Bares.

In ein Wohnhaus an der Breslauer Straße in Lüneburg gelangten Unbekannte, indem sie ein Fenster eindrückten. Beute auch hier: Bargeld. In Echem stand bei einem Haus ein Fenster auf Kipp – die Einbrecher nutzten diese Schwachstelle und durchwühlten danach alle Räume.

Insgesamt schätzt die Polizei die Schäden auf rund 30 000 Euro. Die Täter konnten in allen Fällen unerkannt flüchten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare