Streng aber schön

ska Jastorf. Ganz besondere Gäste hatten jetzt die ehemaligen Schüler der Volksschule Jastorf aus dem Jahr 1946/47: Zum großen Klassentreffen nach fast 65 Jahren waren nicht nur zahlreiche Ehemalige der Einladung von Organisatorin Erna Vogel gefolgt, sondern auch die Kinder der damaligen Lehrer Haak und Eppler ließen es sich nicht nehmen, bei dem Treffen dabei zu sein. Von den ehemaligen Schülern ließen sich die Kinder der Lehrer vom damaligen Schulalltag berichten. Dass dabei auch ihre Väter im Umgang mit der Klasse die damals übliche Strenge an den Tag gelegt hatten, überraschte die Lehrerkinder dann doch.

"Die waren fast schon ein bisschen geschockt", erzählt Erna Vogel. So erinnert sich Erna Vogel noch gut daran, dass natürlich auch inn ihrer Klasse der Rohrstock zum Einsatz kam, um die großen Klassen zu disziplinieren. Aber natürlich erinnert sich Vogel auch noch an viele schöne Momente ihrer Schulzeit. "Die Zeit direkt nach dem Krieg war zwar nicht so rosig, und jeder musste irgendwie sehen, wo er seine Schulhefte herbekam. Aber der Zusammenhalt war dafür umso fester."Das zeigte sich jetzt auch wieder beim Klassentreffen der Jastorfer. Etwa 120 Anmeldungen hatte Erna Vogel erhalten. Was auch an der gemütlichen Kulisse des Treffens gelegen haben mochte. So hatte Vogel das Backofenfest von Bäcker Hoyer in Jastorf als würdigen Rahmen gewählt. Nachdem sich alle für das große Klassenfoto aufgestellt hatten ging es auch schon bald wieder in die Pavillons, wo sich die Jastorfer Ehemaligen gemeinsam an schöne Zeiten und strenge Lehrer erinnerten.Weitere Bilder erscheinen in lockerer Folge in der AZ und werden dann im Internet veröffentlicht. Wenn Sie noch Mitschüler erkennen, ein eigenes Foto einreichen wollen oder eine nette Anekdote zu einem Lehrer oder einer Klassenreise beitragen können, schreiben Sie an die AZ per E-Mail an mitmachen@cbeckers.de oder unter dem Stichwort "Meine Klasse", Groß Liederner Straße 45, 29525 Uelzen.Originalbilder werden nach dem Erfassen natürlich wieder an Sie zurückgeschickt. Im Internet werden die Fotos und die Kommentare als AZ-Spezial direkt veröffentlicht und können auch direkt online kommentiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare