1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Streitigkeiten „Im Böh“: Mit Axt in Richtung Kopf geschlagen – Haftbefehl

Erstellt:

Von: Michael Koch

Kommentare

In Limburg ist eine Auseinandersetzung eskaliert.
Polizei, Blaulicht (Symbolbild) © Jochen Lübke / dpa

Mit einer Axt schlug er in Richtung des Kopfes seines Gegenübers. Jetzt wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Was ist passiert?

pm Uelzen – Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts durch zwei Axthiebe erließ das Amtsgericht Soltau gegen einen 28 Jahre alten Uelzener am Sonntag, 18. September.

Nach derzeitigen Ermittlungen war der 28-jährige Täter in den späten Nachmittagsstunden am Sonnabend, 17. September, in der Unterkunft Im Böh in Uelzen mit anderen Personen in Streit geraten. Im Rahmen der Streitigkeiten soll ein 21-Jähriger einer Zeugin ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin der 28-Jährige mit einer handelsüblichen Axt auf das Opfer zulief und versuchte, dieses in Höhe des Kopfes zu treffen.

Das Opfer konnte ausweichen und sich in sein Zimmer retten. Der alkoholisierte 28-Jährige (ebenfalls Bewohner der Einrichtung) beschädigte durch weitere Schläge die Eingangstür.

Mit Eintreffen der Polizei ließ der Beschuldigte von seinem weiteren Vorhaben ab. Der 21-Jährige, der möglicherweise auch einen Hammer in der Hand hatte, blieb unverletzt. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach richterlicher Vorführung am Sonntag in die Justizvollzugsanstalt Lüneburg gebracht. Die weiteren Ermittlungen auch zu weiteren Beteiligten des Streites dauern an.

Auch interessant

Kommentare