Polizei ermittelt auch wegen Bedrohung und Hausfriedensbruch

Streit in Hanstedt II: Ivorer mit Eisenstange und Kinderfahrrad geschlagen

pm/mih Hanstedt II. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei nach einem Streit am frühen Sonntagnachmittag in der Hanstedter Straße gegen zwei 27 und 60 Jahre alte Männer.

Nach vorheriger Verabredung waren zwei 29 und 37 Jahre alte ivorische Staatsbürger gegen 14 Uhr nach Hanstedt II gekommen, um beim dortigen Trödelhändler einen Fernseher zu kaufen.

Nachdem man sich nicht einigen konnte, wollte die beiden Ivorer das Grundstück nicht verlassen, sodass es zu einem Streit kam, in dessen Verlauf die beiden Ivorer den 27 und 60 Jahre alten Grundstückseigentümern auch mit Eisenstangen gedroht haben sollen. Die Grundstückseigentümer - serbische Staatsbürger - nutzten vermutlich ebenfalls eine Eisenstange sowie ein Kinderfahrrad und schlugen dem 29-Jährigen auf den Kopf, sodass dieser Verletzungen erlitt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden musste.

Parallel ermittelt die Polizei gegen die beiden Ivorer aus Uelzen wegen Bedrohung und Hausfriedensbruch.

Rubriklistenbild: © dpa/Picture-alliance/Roland Weihrauch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare