Straßen-Gold bei der Masters-WM

+
Manuela Haverkamp

Radsportlerin Manuela Haverkamp aus Bad Bevensen blickt auf das erfolgreichste Jahr ihrer Karriere zurück. Als Seniorin muss sie grundsätzlich mit der Elite Frauen starten. Diese sind zum Teil 20 Jahre jünger, Profis und zählen zur Weltspitze.

Trotz dieses hohen Niveaus gewann Haverkamp fünf Rennen im Alleingang und fuhr insgesamt neun Podiumsplätze ein. Sie ist Landesmeisterin der Nordverbände im Einzelzeitfahren. Unter 210 in der deutschen Rangliste aufgeführten Fahrerinnen belegt sie Platz 25. Die Späteinsteigerin genießt inzwischen eine hohe Anerkennung bei den jüngeren Fahrerinnen. Bei der Masters-Weltmeisterschaft gibt es hingegen eine Altersklasseneinteilung. Manuel Haverkamp gewann zunächst das diesen Titelkämpfen vorgelagerte Rennen um den Weltpokal. Einige Tage später erkämpfte sie WM-Bronze im Einzelzeitfahren. Am folgenden Tag hielt sie beim WM-Straßenrennen auf einer anspruchsvollen Strecke 43 Gegnerinnen aus 17 Nationen in Schach und gewann den Titel. Ihre Jahresbilanz 2010: Fünf Siege bei Elite-Rennen, Landesmeisterin, Weltpokalsiegerin und Weltmeisterin. Diese Erfolge basieren auf einem wöchentlichen Trainingsaufwand von bis zu 20 Stunden neben Beruf und Familie, 30 000 Kilometern im Auto quer durch Europa – ohne Aufwandsentschädigung sondern aus reiner Leidenschaft am Sport.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare