Diebe entwenden Arbeitsgerät aus Kapelle in Bad Bevensen / Und: Auto auf Steinen aufgebockt und Hinterreifen geklaut

Stampfmaschine von Friedhof gestohlen

+
(Symbolbild)

Bad Bevensen. Ein Arbeitsgerät zur Bodenverdichtung, ein sogenannter Vibrationsstampfer, wird von Unbekannten aus der Friedhofskapelle in Bad Bevensen an der Demminer Allee gestohlen. Die Tat ereignet sich in der Nacht zu Mittwoch.

Es entsteht ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Bei dem Stampfgerät handelt es sich um einen AVS 68 der Marke Ammann. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter der Telefonnummer (0  58  21) 98  78  10 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen:

Lüneburg. Diebe in Lüneburg haben es auf die Hinterreifen eines auf dem Parkplatz „Auf dem Harz“ abgestellten VW abgesehen. Zwischen Sonntag und Dienstag bocken sie den Wagen auf Steinen auf und montieren die Reifen ab. Der Schaden: gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüneburg unter der Telefonnummer (0  41  31) 83  06  22  15 entgegen.

Lüneburg/Embsen. Ein Feldstein verursacht gestern Morgen auf der Bundesstraße 209 bei der Abfahrt Embsen einen Unfall, die B 209 muss daraufhin drei Stunden lang gesperrt werden. Nachdem vermutlich ein Lkw den Stein verloren hat, fährt eine Frau aus dem Heidekreis gegen 8.30 Uhr mit ihrem Audi so über den Stein, dass die Ölwanne ihres Wagens aufreißt. Die Frau bleibt unverletzt, es entsteht ein Sachschaden von 4000 Euro. Wegen des Öls muss die Fahrbahn aufwendig gereinigt werden, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führt. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer (0  41  31) 83  06  22  15 entgegen.

Grabow. Osterfeuerholz haben Unbekannte in Grabow in der Nacht zu Mittwoch in Brand gesteckt. Das Holz war auf dem Osterfeuerplatz gelagert, jedoch noch nicht aufgeschichtet. Die Feuerwehren aus Lüchow, Grabow und Plate waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare