Für Wohnmobilisten wird im Uelzener Innenstadtbereich ein Angebot geschaffen

Stadt Uelzen plant neue Wohnmobilplätze am Hammersteinplatz 

+
Auf dem Hammersteinplatz sollen vier Stellflächen für Wohnmobile entstehen.

Uelzen – Für Wohnmobilisten wird im Uelzener Innenstadtbereich ein Angebot geschaffen. Auf dem Hammersteinplatz werden im kommenden Jahr vier Wohnmobilplätze entstehen.

Positive Erfahrungen mit Stellplätzen für Wohnmobilisten machte Uelzen in den zurückliegenden Jahren am Yachthafen in Groß Liedern, er wurde so auch noch einmal erweitert. 2010 wurden in Groß Liedern 314 Wohnmobile gezählt, 2016 waren es schließlich rund 1200. Die nun geplanten Wohnmobilplätze auf dem Hammersteinplatz liegen innenstadtnah; damit können dort Urlauber ihre Fahrzeuge abstellen und erreichen in wenigen Minuten Geschäfte und Uelzener Sehenswürdigkeiten.

Seit dem Frühjahr ist der Hammersteinplatz wieder gebührenfrei zu nutzen, auf einer Teilfläche gibt es eine zeitliche Parkbegrenzung von 150 Minuten. Als Angebot für Besitzer von Elektroautos sind dort Ladesäulen installiert worden.

Wie Karsten Scheele-Krogull erläutert, werden die Wohnmobilplätze in den mittleren Parkreihen angelegt. Dort entfallen dann Stellplätze für Autos. Ver- oder Entsorgungsmöglichkeiten sind nicht vorgesehen. „Die Ummarkierungen sollen nächstes Jahr erfolgen“, so Scheele-Krogull.

Auch andernorts sollen noch Stellplätze für Wohnmobilisten entstehen – auf Anregung der CDU sind am Oldenstädter See am großen Parkplatz, nahe dies Kiosks, solche Flächen vorgesehen. Wann genau sie geschaffen werden, dazu gibt es noch keinen konkreten Zeitplan. Die Maßnahme befinde sich derzeit in der Abstimmung, hieß es zuletzt auf Nachfrage aus dem Rathaus.

VON NORMAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare