Hansestadt setzt auf Bürgerbeteiligung

Stadtentwicklung: Uelzen will in nächsten Jahren neues Konzept erstellen

Im Mittelpunkt des neuen Konzepts soll auch der geplante Erweiterungsbau der A 39 stehen.
+
Im Mittelpunkt des neuen Konzepts soll auch der geplante Erweiterungsbau der A 39 stehen.

Uelzen – Nach Städten wie Helmstedt und Braunschweig möchte auch die Hansestadt Uelzen in den nächsten Jahren ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) erstellen.

Das ISEK beschreibt Ziele, Handlungsfelder und Projekte für die Entwicklung einer Stadt für mehrere Jahre.

Wie Michael Kopske, Fachbereichsleiter der Stadt für Planung auf Bauaufsicht, während der Sitzung des Ausschusses für Zukunftsplanung, Stadt-, Ortsteil- sowie Quartiersentwicklung und Wirtschaft mitteilte, werde die Hansestadt bis Ende des laufenden Jahres diesbezügliche Angebote einholen und 2020 mit der Bearbeitung konkret starten. „Der geplante Bau der Autobahn 39 wird dabei im Fokus stehen. Wichtig ist uns, dass es eine große Öffentlichkeitsbeteiligung geben soll“, sagte Kopske.

Helmstedt hatte zum ISEK innerhalb von zwei Jahren ein 130 Seiten umfassendes Konzept erstellt, das auch durch Bürgerbefragungen, Workshops und Impulsreferaten entstanden ist. Es wurde eine Neufassung des Einzelhandelskonzeptes erstellt. Helmstedt hatte dazu auch viele junge Menschen mit ins Boot geholt. Braunschweig hat sich als Ziel gesetzt, das ISEK bis zum Jahr 2030 umzusetzen. Unter dem Motto „Denk Deine Stadt“ gab es dort den größten Beteiligungsprozess, den die Stadt in einer so komplexen Frage je erlebt habe.

Für Uelzen schweben Kopske als mögliche sieben Handlungsfelder die Innenstadt, Wohnen/Demografie, Gewerbe/Arbeitsplätze/Mobilität, Kultur/Freizeit/Tourismus, Natur/Erholung, Gesundheit/Bildung und Soziales vor. Dabei wären unter anderem Klimaschutz, Energie und Finanzierung jeweilige Querschnittsthemen. Grundsätzlich werden beim ISEK auf der Basis einer Bestandsanalyse eine Gesamtstrategie sowie Umsetzungsziele benannt.  tih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare