Parkfläche an Albrecht-Thaer-Straße als Übergangslösung

Stadt Uelzen schafft Ausweichquartier für Pendler

+
Auf städtischem Grund soll an der Albrecht-Thaer-Straße die Parkfläche (gelb markiert) hergerichtet werden. Autos sollen kostenlos dort abgestellt werden können.

Uelzen – Weil die Parkpalette am Bahnhof nicht mehr zu sanieren ist, wird sie durch einen Neubau ersetzt. Übergangsweise sollen Pendler ihre Autos an der Albrecht-Thaer-Straße abstellen können.

Ausgearbeitete Pläne, wie die Fläche gestaltet werden soll und auch zur Anordnung der Stellplätze, liegen bereits vor. An der Albrecht-Thaer-Straße wird bis zum kommenden Frühjahr eine Parkfläche hergerichtet – vor allem für jene Zeit, in der am Bahnhof das Parkhaus neu gebaut wird (AZ berichtete). Pendler, die sonst am Bahnhof parken, sollen dorthin ausweichen können. Wie Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull erklärt, werden Nutzer ihre Wagen kostenlos abstellen können. „Es ist keine Gebühr vorgesehen.“

Die Parkfläche entsteht auf städtischem Grund – vom Bohldammkreisel kommend schließt sich die Fläche an das kleine Umspannwerk an und zieht sich in Richtung Bahnhofstraße. Das Grundstück ist in der Vergangenheit bereits als Parkfläche genutzt worden, wenn auf dem gegenüberliegenden Gelände Großveranstaltungen wie das Open Air oder Flohmärkte stattfanden.

Mit dem Herrichten der Fläche werden Autofahrer nicht mehr über holprige Wiesenstücke fahren müssen. Zufahrten und Fahrgassen sollen weitestgehend mit einem Bitumenbelag angelegt werden, für die geplanten mindestens 400 Stellplätze ist ein Mineralgemisch vorgesehen.

Etwa 300 000 Euro werden die Arbeiten für die Parkfläche kosten, erklärt Scheele-Krogull. Der Betrag ergebe sich nicht nur durch die nötigen Erdarbeiten, für den Parkplatz sei auch entsprechende Beleuchtung geplant, wie Scheele-Krogull erklärt. Die Summe hat die Stadt unabhängig von den geplanten Kosten für das Parkhaus am Bahnhof aufzubringen.

Von Bedeutung wird der Parkplatz an der Albrecht-Thaer-Straße ab März 2020, wenn die bisherige Parkpalette am Bahnhof wegen der Baumängel nicht weiter genutzt werden kann und in der Folge abgerissen wird. Zwei Jahre, so rechnet Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull, wird es dauern, bis der Neubau von Autofahrern in Beschlag genommen werden kann.

Der Parkplatz an der Albrecht-Thaer-Straße soll auch nach der Eröffnung des neuen Parkhauses am Hundertwasser-Bahnhof zur Verfügung stehen.

VON NORMAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare