Stadt und Bürger halten Ortsumgehung Groß Liedern weiterhin für notwendig

Ortsrat fordert Entlastung

+
Der Verkehr durch Groß Liedern wird nach dem Bau der A 39 zunehmen: Aus dem Grund will sich neben den Bürgern des Ortsteils und dem Ortsrat auch die Stadt Uelzen weiterhin für den Bau einer Ortsumgehung Groß Liedern einsetzen.

Uelzen-Groß Liedern. Der Ortsrat Groß Liedern/Hanstedt II/Mehre will sich weiterhin für den Bau einer Ortsumgehung einsetzen. Das betonte Ortsbürgermeister Wilfried Teichmann bei der jüngsten Ortsratssitzung.

Ebenso würden auch die Bürger dahinter stehen, erklärte er auf Nachfrage seines Vorgängers Wilhelm Schulz. Dieser hatte erneut die Diskussion in den Ortsrat eingebracht, indem er sich nach der aktuellen Situation erkundigte und ankündigte, gegebenenfalls selbst aktiv zu werden: „Sonst werden wir eine Bürgerinitiative gründen“, sagte Schulz. „Es ist wichtig, dass Groß Liedern entlastet wird."

Nach Angaben von Wilfried Teichmann sind Anträge für eine Ortsumgehung Groß Liedern gestellt. Die Maßnahme solle im Zuge des Baus der Autobahn 39 erfasst werden. Für die Planung der Ortsumgehung müsse eine sechsstellige Summe einkalkuliert werden, erklärte Teichmann. [...]

Der komplette Artikel steht heute nur in der AZ und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare