50 000 Euro Schaden bei Unfall in Neu Ripdorf / Außerdem: Bad Bodenteicher Beamte ermitteln wegen Unfallflucht

Spinne im Gesicht – Transporter rammt Polizei

Uelzen. Weil er sich während der Fahrt eine Spinne aus dem Gesicht gewischt hat, ist der 45-jährige Fahrer eines Transporters in Neu Ripdorf mit einem Streifenwagen der Polizei zusammengestoßen.

Der Mann hatte die Gewalt über sein Fahrzeug verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Dort konnte ihm der entgegenkommende 35-jährige Polizeibeamte noch geistesgegenwärtig ausweichen und einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Beide Fahrzeuge stießen jedoch seitlich zusammen.

Der Polizist und seine 25-jährige Kollegin wurden verletzt, der Transporter-Fahrer blieb unversehrt. Der entstandene Sachschaden beträgt gut 50 000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen

Jastorf. Mit Steinen warfen Unbekannte in der Nacht zu gestern zweimal – gegen 23.15 sowie gegen 1.45 Uhr – das Fenster eines Hauses am Masendorfer Weg in Jastorf ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter Telefon (0 58 21) 98 78 10, entgegen.

Billerbeck/Varbitz. Zeugen beziehungsweise den Verursacher einer Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei Bodenteich: Eine Pkw-Besitzerin hatte bei der Polizei die Unfallflucht angezeigt. Das Fahrzeug soll demnach am vergangenen Sonntag gegen 18.15 Uhr auf einer als Parkplatz ausgewiesenen Grasfläche auf dem Gelände des Sommerfestes in Billerbeck (Gemeinde Schnega) gestanden haben. Gegen 20 Uhr verließ die Halterin mit ihrem Wagen bei starkem Regen die Veranstaltung, fuhr nach Hause und stellte dort den Unfallschaden fest. Möglicherweise hatte der Verursacher ein größeres Fahrzeug, dessen Reifen oder gummibeplankter Anbau den Pkw seitlich berührt hat. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich unter der Rufnummer (0 58 24) 96 00 00 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare