Betroffen sind ausschließlich gewerbliche Kunden

Wie bei der Sparkasse: Volksbank Uelzen führt Negativzins ein

Privatkunden sind sowohl bei der Volksbank als auch bei der Sparkasse weiter von Negativzinsen nicht betroffen. Die Volksbank führt den Negativzins für gewerbliche Kunden im nächsten Quartal ein.
+
Privatkunden sind sowohl bei der Volksbank als auch bei der Sparkasse weiter von Negativzinsen nicht betroffen. Die Volksbank führt den Negativzins für gewerbliche Kunden im nächsten Quartal ein.

Uelzen – Nach der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg hat nun auch die Volksbank Uelzen-Salzwedel angekündigt, im ersten Quartal 2020 den Negativzins einzuführen.

„Wir werden Geschäftskunden ab Anlagebeträgen von 100 000 Euro einen Negativzins bzw. ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 Prozent pro Jahr auf Basis einer individuellen Vereinbarung berechnen müssen“, gab die Volksbank Uelzen-Salzwedel auf eine entsprechende Anfrage der AZ bekannt. „Konten von Privatkunden sind davon derzeit nicht berührt. “.

Das Geldinstitut werde betroffene Kunden informieren und ihnen Beratungsgespräche anbieten. „Erfreulich ist, dass viele unserer Kunden unsere Beratungsleistungen seit Jahren intensiv in Anspruch nehmen und daher bereits nicht ausschließlich auf Bankeinlagen setzen, sondern zumeist über einen breiten Geldanlagemix verfügen“, sagte der für das Kundengeschäft der Genossenschaftsbank verantwortliche Vorstand Matthias Gericke.

Als Grund für die Einführung geben sowohl die Volksbank als auch die Sparkasse die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank an. „Die EZB lässt uns keine andere Wahl, als den EZB-Negativzins nun auch unseren Kunden, zumindest teilweise, in Rechnung zu stellen“, so die Vorstände der Volksbank Uelzen-Salzwedel, Gericke, Hans-Joachim Lohskamp und Carsten Mielke einstimmig. Im Juni 2014 hatte die EZB den Einlagenzins erstmals in negatives Terrain gedreht. Aus den minus 0,10 Prozent von 2014 wurden im September 2019 minus 0,5 Prozent. „Unterhält eine Bank ein Guthaben von 100 000 Euro bei der EZB, muss sie dafür in jedem Jahr 500 Euro Strafzinsen zahlen“, so die Volksbank in ihrer Mitteilung.

Die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg hatte bekanntgegeben, vom 1. Februar 2020 an gewerblichen Kunden von 5000 Euro an ebenfalls ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 Prozent zu berechnen. Wie bei der Volksbank sind vom Negativzins auch die Privatkunden der hiesigen Sparkasse nicht betroffen.

Laut einer Untersuchung des Finanzportals www.biallo.de kassieren bereits mehr als 150 Banken und Sparkassen Negativzinsen, 52 davon für Privatkunden.

VON TIMO HÖLSCHER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare