Betroffen sind von Februar 2020 an ausschließlich gewerbliche Kunden

Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg führt Negativzins ein

Privatkunden, die zum Beispiel über ein Sparbuch bei der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg verfügen, sind von den Negativzinsen nicht betroffen.
+
Privatkunden, die zum Beispiel über ein Sparbuch bei der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg verfügen, sind von den Negativzinsen nicht betroffen.

Uelzen – Die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg hat gewerbliche Kunden nach eigenen Angaben im Laufe der vergangenen Woche schriftlich darüber informiert, vom 1. Februar 2020 an sogenannte „Verwahrentgelte“ zu berechnen.

Darunter ist ein Negativzins infolge der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) zu verstehen. „Konten von Privatkunden sind davon nicht betroffen“, erklärte Frank Kolakowsky, Vorstandsvertreter der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg, auf eine entsprechende AZ-Anfrage.

Kolakowsky verweist auf ein Maßnahmenpaket der EZB vom 12. September 2019. Dazu zählt die weitere Absenkung von Zinsen auf Einlagen bei der Zentralbank (auf nun -0,5 Prozent) und die Ausweitung des Anleihekaufprogramms. „Die Sparkasse hat es somit mit dauerhaft veränderten Marktbedingungen zu tun. Hierauf muss sie reagieren“, so Kolakowsky. Zum verantwortlichen Rundumblick auf die Kundenbeziehungen gehöre deshalb auch die Verantwortung für die dauerhafte Leistungsfähigkeit der Sparkasse.

Das Verwahrentgelt entspreche dem variablen Zins „Einlagesatz der EZB“ und werde in gleicher Höhe angepasst (zurzeit -0,5 Prozent). Kolakowsky: „Generell haben wir unseren Kunden mitgeteilt, dass wir von 5000 Euro an ein Verwahrentgelt erheben. Wir haben allerdings in vielen Fällen mit unseren gewerblichen Kunden individuelle Vereinbarungen getroffen.“

Die Volksbank Uelzen-Salzwedel will sich laut Marketingchef Nico Neumann erst im Laufe der kommenden Woche zum Thema Negativzins äußern. Laut einer Untersuchung des Finanzportals www.biallo.de kassieren bereits mehr als 150 Banken und Sparkassen Negativzinsen, 52 davon auch für Privatkunden. Insgesamt gibt es demnach rund 1300 Geldhäuser in Deutschland.

VON TIMO HÖLSCHER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare