Selbstständigkeit als Alternative

Exista präsentiert neues Programm für berufliche Zukunft von Frauen

Sylvia Klass bietet derzeit Beratungsgespräche für Gründerinnen online an. Foto: privat
+
Sylvia Klass bietet derzeit Beratungsgespräche für Gründerinnen online an. Foto: privat

Uelzen – Der Jahreswechsel bietet Anlass, berufliche Perspektiven unter die Lupe zu nehmen. Sich selbstständig zu machen, ist eine Möglichkeit, auf Veränderungen zu reagieren und vielleicht auch, einen lang gehegten Traum in die Tat umzusetzen.

„Manchmal braucht es einen Anstoß von außen, um einen Schritt nach vorne zu wagen“, sagt Sylvia Klass, Projektleiterin von „Exista“. „Dann gilt es, die Zeichen der Zeit zu erkennen, und diese mit den eigenen Vorstellungen zu verbinden. Dabei unterstützen wir gerne.“ Exista ist ein mit Landes- und EU-Mitteln gefördertes Projekt des Vereins Feffa e.V. und bietet Frauen Beratungen und Seminare zum Thema Existenzgründung an.

Die kostenfreien Beratungsgespräche werden derzeit vorwiegend online durchgeführt und können flexibel vereinbart werden. Das neue Veranstaltungsprogramm setzt den Schwerpunkt auf digitale Themen.

„Die sozialen Medien haben noch einmal mehr Aufschwung erhalten. Spätestens jetzt kommt beim Thema Marketing niemand mehr daran vorbei“, meint Sylvia Klass. Daher gibt es am Dienstag, 16. Februar, von 19 bis 21.30 Uhr ein Seminar zum Thema Online-Marketing und am Dienstag, 23. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr einen Praxisworkshop zu tollen Designs für Social Media.

Zunächst stehen jedoch die Grundlagen der Existenzgründung auf dem Programm. Begonnen wird mit einer Online-Informationsveranstaltung am Freitag, 22. Januar, von 9.30 bis 11.30 Uhr. Das komplette Veranstaltungsprogramm ist online auf www.exista.info zu finden.

Anmeldungen zu Seminaren oder Terminvereinbarungen für Beratungen können per Telefon unter (05 81) 389 16 59 oder per E-Mail an exista@feffa.de vorgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare