Internationale Gartenschau: Uelzen präsentierte sich von musikalischer Seite

„...schon sind Sie bei uns“

Inmitten einer Heidelandschaft präsentiert sich auch die Stadt Uelzen – unschwer zu erkennen an den Kunst-Schnucken, die vom Uelzener Kreishaus auf die Internationale Gartenschau umgezogen sind. Fotos: Bräutigam

Uelzen/Hamburg. „Sie nehmen hier in Wilhelmsburg einfach die S-Bahn, fahren bis Harburg, steigen dann in den Metronom um – und schon sind Sie bei uns.

“Wie man von der Internationalen Gartenschau (igs) am einfachsten nach Uelzen gelangt, erwähnte Bürgermeister Otto Lukat gestern Vormittag gleich mehrfach. Denn die Uhlenköperstadt präsentierte sich gestern in den Lebendigen Kulturlandschaften – von denen eine die Lüneburger Heide ist – bei einem sogenannten Städtetag auf der großen Hauptbühne.

Lukat moderierte das Uelzen-Programm, das mit der Big Band des Herzog-Ernst-Gymnasiums (HEG), den dritten und vierten Klassen der Hermann-Löns-Schule und der Gruppe „Heide Brass“ auf Musik setzte.

Von Ines Bräutigam

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare