Bundespolizisten aus Uelzen an Großaktion in Bremen beteiligt

Schlag gegen Diebesbande

+
Rund 400 Bundespolizisten, darunter auch 104 Einsatzkräfte aus Uelzen sowie Spezialkräfte, gingen gestern in Bremen gegen eine Diebesbande vor.

sts Bremen/Uelzen. Der Bundespolizei ist in Bremen ein großer Schlag gegen eine organisierte Diebesbande im Raum Bremen gelungen. 400 Beamte, darunter auch 104 Polizisten vom Uelzener Hainberg, waren im Einsatz.

Bei der Großaktion wurden insgesamt zehn Objekte durchsucht, wobei umfassendes Beweismaterial gesichert wurde.

Zudem wurden drei Haftbefehle vollstreckt. Die sieben Beschuldigten stehen unter dem Verdacht, neuwertige Ausrüstungsgegenstände und Bedienelemente aus Kraftfahrzeugen im Wert von rund 600.000 Euro ausgebaut und vornehmlich über das Internet verkauft zu haben. Bei dem Diebesgut handelte es sich in erster Linie um Lenkräder und Multifunktionsgeräte. Dabei brachen die Beschuldigten in mehreren Fällen Transportwagen von Zügen auf und richteten so einen Sachschaden von rund zwei Millionen Euro an.

Aufgrund von Hinweisen auf eine mögliche Gewaltbereitschaft und Waffenbesitz kamen bei der Aktion auch Spezialkräfte der Bundespolizei zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare