+++ Update +++ Polizei findet Golf VII in Nähe des Uelzener Klinikums / Ermittlungen zu den vermeintlichen Tätern und Tathintergründen dauern an

Nach Schuss in Uelzens Innenstadt und durch Messer verletzte Person: Fluchtauto der Täter aufgetaucht

+
Ein Bild vom abgesperrt Tatort auf dem Gehweg an der Bahnhofstraße.

Schockierende Nachricht aus Uelzens Innenstadt. Auf der Bahnhofstraße fällt am späten Dienstagnachmittag ein Schuss; oder auch mehrere Schüsse. Wieviele genau, das war zunächst nicht bekannt.

+++Artikel aktualisieren+++

+++ Update, 13.31 Uhr +++

Wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt die Polizei Uelzen nach der Auseinandersetzung mehrerer Männer am späten Dienstagnachmittag im Umfeld eines Ladengeschäfts in der Bahnhofstraße.

Wie bereits berichtet hatten nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen drei junge Männer gegen 17 Uhr das Ladengeschäft (Shisha-Shop) betreten, woraufhin sich in der Folge ein Streitgespräch entwickelte. Im weiteren Verlauf dieser verbalen Auseinandersetzung verletzte einer der Täter einen 21 Jahre alten Angehörigen des Ladenbesitzers mit einem Gegenstand an der Hand. Dieser erlitt leichte Verletzungen, die ambulant versorgt wurden.

Draußen vor dem Geschäft in der Bahnhofstraße kam es dann zu einer "Schussabgabe einer scharfen Schusswaffe" durch einen der Täter. Verletzt wurde dabei niemand. Die Täter ergriffen kurz darauf in einem VW Golf 7 mit "Hamburger-Kfz-Kennzeichen" die Flucht, wobei vermutlich durch Außeneinwirkung mehrere Seitenscheiben des Fahrzeugs zu Bruch gingen.

Die Polizei leitete in der Folge umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei ein. Parallel sicherten Beamte des Erkennungsdienstes Spuren am Tatort. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte das gesuchte Fahrzeug noch am Dienstagabend von der Polizei im Umfeld des Uelzener Klinikums verlassen aufgefunden werden.

Die Polizei stellte den Wagen anschließend sicher und sicherte die Spuren. Aktuell verdichten sich auch nach Befragung des Ladenbesitzers und weiterer Personen die Ermittlungen zu den drei potentiellen Tätern sowie den Hintergründen des Streits. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

---

+++ Update, 10.27 Uhr +++

Nach der Schussabgabe an der Uelzener Bahnhofstraße, bei der zuvor ein Angehöriger eines Ladenbesitzers mit einem Messer leicht am Arm verletzt wurde, hat die Polizei am späten Dienstagabend das verlassene Fluchtfahrzeug in der Nähe des Uelzener Klinikums aufgefunden. Laut Polizeisprecher Kai Richter wurden an dem Golf VII noch gestern Abend die Spuren gesichert. Zurzeit ermittelt die Polizei wegen schwerer Körperverletzung und eines versuchten Tötungsdelikts.

Zu den Hintergründen der Tat machte Richter aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben.

---

Auch auf der Fahrbahn hat die Polizei Markierungen vorgenommen.

Uelzen. Mehrere Personen betreten heute gegen 17 Uhr ein Geschäft an der Bahnhofstraße in Uelzen. Es handelt sich laut Polizei nicht um das Geschäft, in dem am Sonntag ein Schuss aus einer Gas-Waffe abgegeben wurde. Eine Person wird bei der anschließenden Auseinandersetzung im Laden mit einem Messer leicht an der Hand verletzt. Laut Polizeisprecher Kai Richter verlagert sich der Streit auf die Straße und ein Schuss fällt, von dem niemand verletzt wird. Die beteiligten Personen ergreifen in einem hellen VW Golf VII mit Hamburger Kennzeichen die Flucht. An dem Auto gehen mehrere Fenster zu Bruch. Bei Redaktionsschluss sind die Täter noch flüchtig. Unter anderem wird mit dem Polizeihubschrauber nach ihnen gefahndet. Die Hintergründe der Ereignisse sind noch unklar.

Zeugen der Auseinandersetzung, die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, beziehungsweise Zeugen, die weitere Hinweise auf den hellen VW Golf 7 (gegebenenfalls mit beschädigten Scheiben) geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen, Telefon (05 81) 93 00, in Verbindung zu setzen.

Verlauf der Eilmeldungen

18.33 Uhr: Wie es um den Verletzten steht, war zunächst nicht bekannt.

18.11 Uhr: Es gab laut Polizeisprecher Kai Richter eine Auseinandersetzung an der Bahnhofstraße. Dabei soll der Schuss gefallen sein. Durch diesen wurde niemand verletzt, jedoch kam ein Mensch durch einen Messerstich zu Schaden. Der oder die Täter sind auf der Flucht. Die Hintergründe sind zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar.

17.50 Uhr: Ein Bahnmitarbeiter war vor Ort und habe Patronenhülsen gefunden und die Kripo informiert, so unsere derzeitige Information. Ein Fahrzeug, Typ Mercedes, steht vor Ort und ist abgesperrt.

17.49 Uhr: Polizei hat Schuss/Schüsse in Uelzen besätigt!

17.48 Uhr: Es soll sich angeblich um eine scharfe Waffe handeln. Auf Höhe des Bowlingtempels ist alles abgesperrt. Wir warten auf eine Stellungnahme der Polizei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare