Einsatz für Wehren am Neujahrs-Abend

Schafwedel: Traktor brennt in Scheune

Wurde bei dem Brand in Schafwedel völlig zerstört: Der Traktor in der Scheune.
+
Wurde bei dem Brand in Schafwedel völlig zerstört: Der Traktor in der Scheune.
  • Norman Reuter
    VonNorman Reuter
    schließen

In Schafwedel ist am Neujahrsabend ein Trecker in einer offenen Scheune in Brand geraten. Die Ursache ist noch unklar. Weil das Feuer auf einem Areal eines bewohnten Gehöfts ausbrach, waren zahlreiche Feuerwehren alarmiert worden. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

Schafwedel ‒ Am Ortsausgang von Schafwedel in Richtung Thielitz mussten Feuerwehrkräfte am Neujahrsabend gegen 19.45 Uhr einen Brand bekämpfen. Wie Ortsbrandmeister Stephan Scholz gegenüber der AZ erklärt, habe ein Traktor in Flammen gestanden. Er war in einer offenen Scheune auf dem Areal eines bewohnten Gehöfts abgestellt.

Das Fahrzeug sei mit Schaum gelöscht worden. Durch den Brand wurde nach Auskunft von Scholz das Dach der Scheune in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Zur Brandursache gibt es zurzeit keine Informationen.

Den Bewohnern des Gehöfts sei der Brand aufgefallen und sie hätten die Feuerwehr alarmiert und Schafe aus einem Stall in Sicherheit gebracht, so Scholz. Auch seien noch eigene Löschversuche unternommen worden.

Weil zunächst die Alarmierung lautete, es sei zu einem Brand auf einem bewohnten Gehöft mit enger Bebauung gekommen, wurden eine Reihe von Wehren und Einsatzkräfte losgeschickt. Das Einsatzprotokoll der Uelzener Wehr, ebenfalls gerufen, zählt auf: FF Bodenteich , FF Kattien , FF Langenbrügge , FF Lüder , FF Reinstorf , FF Schafwedel , FF Wittingen, FF Uelzen, Notarzt , Rettungsdienst , Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare