Rübentrecker-Unfall blockiert Uhlenring

+
Auf schneeglatter Fahrbahn prallte dieser landwirtschaftliche Zug gestern in die Leitplanke am Uhlenring. Die Bundesstraße 4 wurde daraufhin zeitweise beidseitig gesperrt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Uelzen - Von Bernd Schossadowski. Ein mit Zuckerrüben beladener landwirtschaftlicher Zug ist am Dienstagvormittag auf dem Uelzener Uhlenring in die Leitplanke gerutscht. Die B 4 musste deshalb zeitweise beidseitig gesperrt werden.

Der 51-jährige Fahrer aus dem Landkreis Uelzen war auf der Bundesstraße in Richtung Norden unterwegs, als sein Trecker und die zwei dahinter angespannten Anhänger auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen gerieten. Der Mann versuchte noch gegenzulenken, konnte aber nicht verhindern, dass sich der gesamte Zug ineinander verkeilte und quer über beide Streifen der Fahrbahn stellte. Dadurch konnte der nachfolgende Verkehr die Stelle nicht passieren.

Bei dem Unfall wurden auch mehrere Meter der Außenleitplanke beschädigt, gegen die das Gespann geprallt war. Der Fahrer blieb hingegen unverletzt. Auch Rüben verlor der landwirtschaftliche Zug bei der Kollision nicht. Ein Kranwagen, der zufällig vor Ort war, übernahm die Bergung der landwirtschaftlichen Zugmaschine. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare