Revision abgeschmettert

Definitv Knast für Ismail N.

+
Die Rechtsanwälte Martin Schaar (2. von links) und Volker König (3. von links) reichen Revisionsbegründungen ein, mit denen sich schließlich der Bundesgerichtshof befasst. Ismail N. (ganz links) und Robert K. (rechts) sind solange auf freiem Fuß.

Uelzen /Lüneburg. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision des Urteils vom Landgericht Lüneburg gegen Ismail N. abeschmettert. Damit muss Ismail N. seine dreijährige Haftstrafe antreten. Der Uelzener war im April 2012 wegen gefährlicher Körperverletzung zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Dagegen hat der Bundesgerichtshof die Revision gegen das Urteil von Robert K. zugelassen. Am 28. Mai 2013 wird der Fall vor dem BGH in Karlsruhe neu aufgerollt. Robert K. war zu zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden.

Sowohl der Anwalt von Ismail N. als auch der Anwalt von Robert K. hatten unmittelbar nach dem Urteil im vergangenen Jahr die Revision angekündigt.

Justizminister Bernd Busemann informierte sich bei der Allgemeinen Zeitung über die Geschehnisse rund um die Douglasbande.

Mit aller Deutlichkeit und Härte machte Bernd Busemann gestern Nachmittag seine Position deutlich: „Ich erwarte von Polizei und Justiz konsequentes Handeln."

Damit nicht genug – im Zusammenhang mit den Vorkommnissen rund um den Prozess gegen Mitglieder der Douglas-Bande vor dem Landgericht Lüneburg legte der niedersächsische Justizminister im Exklusiv-Interview mit der AZ nach: „Der Rechtsstaat ist nicht erpressbar. “ Mit dieser unmissverständlichen Botschaft reagierte der CDU-Politiker auf massive Einschüchterungen und Bedrohungen von Zeugen und Pressevertretern durch Familienangehörige rund um den Prozess gegen Ismail N. und Robert K. wegen versuchten Totschlags.

Weitere Hintergründe zu den aktuellen Entwicklungen in der gedruckten AZ sowie in unserem E-Paper.

Weiterhin ein Fall für die Juristen, (AZ vom 19.12.2013)

Alte Bekannte - neue Tat?, (AZ vom 6.9.2012)

Polizei ermittelt erneut gegen Douglas-Bande, (AZ vom 5.6.2012)

Anwalt rügt formellen Fehler, (AZ vom 14.8.2012)

DJV würdigt couragierte Journalisten, (AZ vom 7.5.2012)

Freiheit auf Probe, (AZ vom 3.5.2012)

Drei Bewährungsstrafen und Haft für Mostafa E., (AZ vom 2.5.2012)

Anwalt kündigt Revision an, (AZ vom 29.4.2012)

Verteidiger spricht von hartem Urteil, (AZ vom 27.4.2012)

Von Erpressung bis Körperverletzung, (AZ vom 14.42012)

"Rechtsstaat ist nicht erpressbar", (AZ vom 14.03.2012)

Wie Zeugen manipuliert wurden, (AZ vom 28.12.2012)

"Die Flasche zersplitterte auf dem Gesicht", (AZ vom 24.2.2012)

Oder klicken Sie einfach hier

Justizminister zur "Douglas-Bande"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare