1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Reh direkt am Grundstück in Holdenstedt von Wolf gerissen: Sorgen um Kinder und Hunde

Erstellt:

Von: Theresa Brand

Kommentare

Ein Wolf läuft im Gelände.
Nicht einmal 100 Meter von der Haustür entfernt hat ein Wolf vermutlich ein Reh gerissen. © dpa

In nicht einmal 100 Meter Entfernung zum Hof von Familie Schwudtke in Holdenstedt liegt gestern Morgen ein totes Reh auf dem Acker. Noch ist es nicht offiziell bestätigt, doch alles deutet darauf hin: Hier war ein Wolf am Werk.

Uelzen-Holdenstedt – Es ist gegen 11 Uhr, als einer der Mitarbeiter auf das tote Tier aufmerksam wird. „So nah an der Haustür – das ist nicht mehr lustig“, sagt Manuela Schwudtke nachdrücklich. Denn hier leben auch ihre beiden Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren und die beiden Hunde der Familie laufen frei herum. Beim Spazierengehen habe sie in den vergangenen Wochen oft die drei Rehe beobachtet, die auf dem Feld an ihrem Grundstück leben. „Nun sind es wohl nur noch zwei“, meint die Holdenstedterin mit Bedauern.

Erst Mitte November war im Roscher Ortsteil Prielip ein Hund von einem Wolf gerissen worden(AZ berichtete). Und im vergangenen Jahr wurden bereits Rinder auf der Schwudtke-Weide bei Holdenstedt nachweislich Opfer von Wölfen.

„Bei den Rindern haben wir einen Wolfszaun“, erzählt Manuela Schwudtke. Außerdem sei dort ein großer Bulle, der auf die Herde aufpasse. „Aber direkt vor dem eigenen Grundstück – wie soll ich mich da schützen?“, fragt sie sich nun. tbr

Auch interessant

Kommentare