28-Jähriger beleidigte Frau und Polizisten / Unfallverursacher flüchtet in Klein Hesebeck

Radfahrer rastet aus: Strafverfahren

Dannenberg. Die Polizei hat sich in Dannenberg einem ausrastenden Radfahrer annehmen müssen: Den 28-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung.

Am Dienstagmorgen hatte eine 53-jährige Autofahrerin den Radler auf einem Tankstellen-Gelände übersehen. Sie musste stark abbremsen. Zu einer Kollision kam es nach Stand der Ermittlungen nicht. Als die Frau sich entschuldigen wollte, wurde der 28-Jährige sofort aggressiv, beleidigte und bedrohte die Frau massiv, so dass diese aus dem Fahrzeug in die Tankstelle flüchtete. Der Mann trat eine Delle in die Autotür der Frau. Die alarmierte Polizei suchte den Mann zu Hause auf. Dort zeigte sich dieser äußerst uneinsichtig und aggressiv.

Weitere Polizeimeldungen

Klein Hesebeck. Nach einer Unfallflucht in Klein Hesebeck ermittelt die Polizei. Bereits am vergangenen Freitag gegen 22.45 Uhr hatte der Fahrer eines Pkw beim Einbiegen auf die Kreisstraße 41 in Klein Hesebeck einem 20-jährigen Fahrer eines Renault Clio die Vorfahrt genommen. Der 20-Jährige wich aus. Trotzdem berührten sich die Fahrzeuge. Der Verursacher flüchtete. Es entstand ein Sachschaden von gut 750 Euro.

Als Zeugen sucht die Polizei auch den Fahrer eines Autos, der aus Richtung Bevensen kommend in Höhe Klein Hesebeck (Fahrtrichtung Jastorf) den Renault vor sich wenden ließ. Hinweise unter Telefon (05821) 98 78 10.

Uelzen. Unfallflucht auch in Uelzen: Auf dem Parkplatz des Theaters an der Ilmenau an der Greyerstraße wurde am vergangenen Freitag ein Ford Fiesta zwischen 17 Uhr und 20.15 Uhr angefahren. Womöglich beschädigte ein Lkw beim Rangieren den Wagen. Hinweise: Telefon (0581) 93 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare