Außerdem im Polizeibericht: Prügelei wegen lauter Musik: Drei Verletzte / Patientin zündelt in Psychiatrischer Klinik

Motor von Uelzener Stadtbus fängt Feuer

+
Die Feuerwehr hatte den brennenden Motor des Stadtbusses in Oldenstadt schnell abgelöscht.

Reinstorf. Ein 50-jähriger Autofahrer ist am späten Montagabend bei Reinstorf im Landkreis Lüneburg tödlich verunglückt.

Auf gerader Strecke in Richtung Sülbeck kam der Mann aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und kam dann zwischen weiteren Bäumen auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der 50-Jährige wurde durch den Aufprall aus dem Pkw geschleudert. Ein anderer Autofahrer fand den leblosen Mann auf der Fahrbahn liegend vor und wählte den Notruf. Das Unfallopfer aus dem Landkreis Lüneburg verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen-Oldenstadt. Und plötzlich qualmte es ganz gewaltig aus dem Motor: Fahrgäste eines Stadtbusses kamen gestern in der Oldenstädter Ortsmitte mit dem Schrecken davon. Der Busfahrer hatte die Rauchentwicklung bemerkt, sein Fahrzeug angehalten und die Insassen aussteigen lassen. Die Feuerwehr löschte den Motor. Ursache für den Brand ist ein technischer Defekt. Die Fahrgäste konnten ihre Fahrt mit einem Ersatzbus fortsetzen

Uelzen. Drei Verletzte gab es bei einer tätlichen Ausein- andersetzung am Montagabend in einem Mehrfamilienhaus an der Veerßer Straße. Nach einem Streit wegen lauter Musik hatten sich ein 26-jähriger und ein 37 Jahre alter Mann geschubst und geschlagen, der Ältere erlitt eine Kopfplatzwunde. Auch zwei zur Hilfe kommende Frauen, 21 und 58 Jahre alt, wurden leicht verletzt.

Lüneburg. Bei einem Brand in der Psychiatrischen Klinik am Wienebütteler Weg erlitten vier Mitarbeiter Rauchvergiftungen. Eine Patientin hatte einen Wäschekorb angezündet. Die Station wurde evakuiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare