Das längste Weinfest Norddeutschlands gestartet: Weinprinzessin eröffnete die „16 tollen Tage“

Prost Weinmarkt!

+
Da freut sich der Uhlenköper im Hintergrund: Weinprinzessin Katja Bohnert eröffnete heute Mittag das älteste und längste Weinfest Norddeutschlands in Uelzen.

tm Uelzen. Als die Deutsche Weinprinzessin Katja Bohnert sich auf den Weg vom Rathaus zum Kirchplatz machte, öffnete der Himmel seine Schleusen. Eine Stunde regnete es in Strömen, „Landwirtschafts-freundliches Wetter“, scherzte Bürgermeister Otto Lukat.

Der guten Laune tat das keinen Abbruch heute Mittag bei der Eröffnung des Uelzener Weinmarktes am Uhlenköperdenkmal. Denn die Wetterprognosen schon für dieses Wochenende und auch die nächsten Tage sind prächtig – beste Voraussetzungen also dafür, dass das älteste und mit 16 Tagen längste Weinfest Norddeutschlands wieder ein voller Erfolg wird.

Zwar ist der Platz an der St.-Marien-Kirche in diesem Jahr wegen eines Bauzaunes eingeschränkt, doch der Stimmung dürfte das kaum schaden. „Sonne in den Gläsern“, wünschte jedenfalls die Deutsche Weinprinzessin den Besuchern des mittlerweile 38. Weinmarktes. Sie habe Uelzen als eine sehr kultur- und kunstbegeisterte Stadt kennengelernt, verteilte Katja Bohnert artig Komplimente.

Geöffnet ist der Uelzener Weinmarkt täglich von 11 bis 23 Uhr, sonntags von 14 bis 22 Uhr. Es gibt ein musikalisches Rahmenprogramm, das in einem handlichen Programmheft der AZ zusammengefasst ist. Erhältlich ist es bei den Weinmarkt-Beschickern. So spielt morgen, Sonntag, ab 19 Uhr die Frederic Rooters Jazz Society.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare