Zentrum für biblische Spiritualität wird von der evangelischen Landeskirche geehrt

Preis für die Woltersburger Mühle

+
Hat gut lachen: Gerard Minnaard freut sich über die Auszeichnung für die Woltersburger Mühle.

sk Uelzen. Dass sich auf dem Gelände der Woltersburger Mühle einiges bewegt, hat sich mittlerweile bis zur Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover herumgesprochen.

Das auf dem Gelände beheimatete Zentrum für biblische Spiritualität erhält den Umweltpreis der Landeskirche. Der Preis wird erstmalig verliehen und ist mit 1000 Euro dotiert.

Die Landeskirche möchte mit dem Preis Einrichtungen ehren, die sich besonders um den „Erhalt der Schöpfung“ verdient machen. Christliches Leben und ein nachhaltiger Lebensstil gehören, so die Landeskirche, untrennbar zusammen.

Nachhaltigkeit ist ebenso untrennbar mit dem Gesamtkonzept der Woltersburger Mühle verwachsen – zum Teil im wahrsten Sinne des Wortes. „Es gibt zahllose Flecken auf diesem Gelände, wo wir bewusst heimische Kräuter, Büsche, Bäume und sonstige Pflanzen wachsen lassen“, erklärt Gerard Minnaard, zusammen mit seiner Frau Klara Buttig der wesentliche Kopf hinter der Woltersburger Mühle. „Wichtiger für den Preis war aber wohl unser Energiekonzept mit Photovoltaik, Hackschnitzel-Heizung, Wasserkraft und guter Dämmung. Außerdem das Bildungsangebot im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit, die regionalen und Bio-Produkte, die wir im Café und in unserer Küche insgesamt verwenden sowie die natürliche Kläranlage und die Fischtreppe“, erklärt Minnaard.

Und wie wichtig ist der Preis für die Woltersburger Mühle? „Das ist für uns eine schöne Anerkennung und willkommene Werbung“, antwortet Minnaard, der trotz der guten ersten drei Jahre vor allem bei der Auslastung durch Seminargruppen noch Luft nach oben sieht.

Die Verleihung des Umweltpreises findet am 20. September im Rahmen eines Gottesdienstes auf dem Mühlengelände statt. Minnaard: „Da werden wir über Gerechtigkeit, Frieden und einen guten Umgang mit der Natur nachdenken.“ Der Gottesdienst soll auch ein Spaziergang über das Gelände sein – in Woltersburg bleibt also alles in Bewegung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare